Nach­wuchs kämpft um To­re und Punk­te beim RSV-Ni­ko­laus­tur­nier

E- und F-Ju­gend­mann­schaf­ten aus fast ganz NRW spiel­ten am ver­gan­ge­nen Wo­che­n­en­de in der Mehr­zweck­hal­le im Bruns­bach­tal. Die Stim­mung war bes­tens.

Bergische Morgenpost Wermelskirchen/Hückeswagen/Radevormwald - - Hückeswage­n - VON SU­SAN­NE KATTERWE

HÜCKESWAGE­N Der RSV hat ein Groß­kampf­wo­chen­en­de hin­ter sich. Frei­tag bis Sonn­tag muss­te der Stand beim Hüt­ten­zau­ber be­setzt wer­den. Die ers­te Mann­schaft un­ter­lag Tür­kiy­em­spor Rem­scheid und ver­pass­te die Chan­ce, Zwei­ter in der Grup­pe zu wer­den – und in der Mehr­zweck­hal­le im Bruns­bach­tal kick­te der Nach­wuchs um den Sieg beim Ni­ko­laus­tur­nier. Be­reits zum fünf­ten Mal fand das vor­weih­nacht­li­che Tur­nier statt.

Am Vor­mit­tag stan­den die Spie­le der F-Ju­gend auf dem Plan. Drei Mann­schaf­ten des RSV ma­ßen sich mit der Kon­kur­renz. Die Stim­mung war fan­tas­tisch. Be­son­ders die An­hän­ger des Gast­ge­bers mach­ten or­dent­lich Lärm und be­ju­bel­ten er­folg­rei­che Spiel­zü­ge. Die bei­den Mann­schaf­ten der F1 be­leg­ten den zwei­ten und drit­ten Platz, hin­ter So­lin­gen 03.

Da wa­ren nicht nur die jun­gen Sport­ler zu­frie­den, auch Trai­ner Ab­de­la­ziz La­kraa zeig­te sich er­freut. „Aber es geht na­tür­lich nicht nur um das Ge­win­nen, son­dern vor al­lem um den Spaß und auch ein biss­chen um die Ent­wick­lungs­för­de­rung der Kin­der“, sag­te er. Auf­fäl­lig war, dass fast nur Jungs im Ein­satz wa­ren – mit ei­ner Aus­nah­me: Ma­lin Bra­me­kamp. Die Acht­jäh­ri­ge spielt seit sie vier ist lei­den­schaft­lich ger­ne Fuß­ball. Kein Wun­der, wo doch ihr äl­te­rer Bru­der und der Pa­pa den glei­chen Sport be­trei­ben. Als ein­zi­ges Mäd­chen un­ter Jun­gen lässt sich Ma­lin aber nicht un­ter­krie­gen. Mit zwei To­ren sorg­te sie mit für die gu­te Plat­zie­rung. „Ich weiß nicht war­um, aber Fuß­ball macht ein­fach Spaß!“, mein­te sie. Auch bei der äl­te­ren

E-Ju­gend steht noch der Spaß an ers­ter Stel­le. „Spie­le­ri­sches Ler­nen, der Aus­tausch mit an­de­ren Ver­ei­nen und ei­nen schö­nen Nach­mit­tag zu ha­ben – dar­auf kommt es an“, sag­te Mat­thi­as Hap­pel. Der Ju­gend­lei­ter und Trai­ner der E-Ju­gend ge­hör­te

„Ich weiß nicht war­um, aber Fuß­ball macht ein­fach Spaß“

Ma­lin Bra­me­kamp ein­zi­ges Mäd­chen un­ter Jun­gen

zu den Haupt­or­ga­ni­sa­to­ren des Tur­niers und hat­te or­dent­lich Stress, zu­mal kurz­fris­tig der ge­sam­te Spiel­plan um­ge­schrie­ben wer­den muss­te. „Das ge­hört da­zu. Ich ma­che das al­les ja ger­ne“, sag­te er. So­gar das par­al­lel lau­fen­de Spiel der ers­ten

Mann­schaft muss­te da zu­rück­ste­hen, aber ein Lä­cheln hat­te er für al­le üb­rig.

Erns­ter ging es beim Cro­nen­ber­ger SC zu. Ein lau­tes Auf­wärm­trai­ning soll­te die Kin­der vor­be­rei­ten. Die Ru­fe „Kon­zen­triert euch!“und „CSC“(Cro­nen­ber­ger SC) hal­ten durch die Hal­le. Hoch mo­ti­viert gin­gen die Teams in den Wett­kampf. „Schön ist, dass heu­te Ver­ei­ne aus fast ganz NRW da sind. Aus Wup­per­tal, So­lin­gen, Rem­scheid, Hückeswage­n, Bochum und Dins­la­ken“, zähl­te Hap­pel auf. Am En­de konn­te sich der Cro­nen­ber­ger SC den Sieg si­chern, da­hin­ter der Wup­per­ta­ler SV und die Gäs­te aus Rem­scheid. Die Teams des RSV bil­de­ten zwar die Schluss­lich­ter, aber trotz­dem hat­ten al­le viel Spaß. Und das war die Haupt­sa­che.

FO­TO: MOLL

Ma­lin Bra­me­kamp setzt sich ge­gen die „männ­li­che“Kon­kur­renz durch beim Ni­ko­laus­tur­nier des RSV 09 in der Par­tie ge­gen den SV Uni­on Vel­bert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.