19. De­zem­ber 1783

Bergische Morgenpost Wermelskirchen/Hückeswagen/Radevormwald - - Unterhaltu­ng - TEXT: JENI / FO­TO: WIKI

Der jun­ge Mann be­geis­ter­te sich schon früh für Po­li­tik. Im­mer­hin war sein Va­ter Pre­mier­mi­nis­ter von Groß­bri­tan­ni­en. Wil­li­am Pitt der Jün­ge­re, zwei­ter Sohn von Wil­li­am Pitt dem Äl­te­ren, be­gann als 14-Jäh­ri­ger sein Ju­ra­stu­di­um in Cam­bridge. Er trat in die Whig-Par­tei ein, die sein Va­ter ge­lei­tet hat­te, und wur­de 1782 Schatz­kanz­ler. Am 19. De­zem­ber 1783 er­nann­te Kö­nig Ge­or­ge III. den erst 24-Jäh­ri­gen zum jüngs­ten Pre­mier­mi­nis­ter der bri­ti­schen Ge­schich­te. Der jun­ge Mann sa­nier­te die Staats­fi­nan­zen und mach­te sich als Geg­ner der Skla­ve­rei ei­nen Na­men. Er war ein en­ger Ver­trau­ter des Skla­ve­rei-Geg­ners Wil­li­am Wil­ber­force. Wil­ber­force brach­te 1792 ei­ne De­bat­te ins bri­ti­sche Un­ter­haus ein, bei der Pitt die wohl bes­te Re­de sei­ner Kar­rie­re hielt. Ob­wohl al­le Ab­ge­ord­ne­ten nach stun­den­lan­ger Dis­kus­si­on er­mü­det wa­ren, be­geis­ter­te er die An­we­sen­den und schaff­te es so­gar, vie­le Kri­ti­ker zu über­zeu­gen. Am En­de stimm­ten 230 ge­gen 85 Ab­ge­ord­ne­te für die schritt­wei­se Ab­schaf­fung der Skla­ve­rei. Es war der ers­te Schritt auf ei­nem Weg, an des­sen En­de der Skla­ven­han­del 1807 ver­bo­ten wur­de. Pitt trat 1801 von sei­nem Amt zu­rück, nach­dem er sich mit Kö­nig Ge­or­ge in der Ir­land­po­li­tik über­wor­fen hat­te. Al­ler­dings kehr­te er nach dem Sturz sei­nes Nach­fol­gers noch ein­mal zu­rück, wur­de 1803 er­neut Pre­mier­mi­nis­ter. 1806 starb Wil­li­am Pitt der Jün­ge­re im Al­ter von nur 46 Jah­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.