Bay­ern: Flick bleibt bis min­des­tens Sai­son­en­de Coach

Bergische Morgenpost Wermelskirchen/Hückeswagen/Radevormwald - - Sport -

MÜN­CHEN (dpa) Han­si Flick bleibt „min­des­tens“bis zum Sai­son­en­de Trai­ner des FC Bay­ern. Das teil­te der deut­sche Fuß­ball-Re­kord­meis­ter am Sonn­tag mit. „Ein Ver­bleib von Han­si Flick als Chef­trai­ner dar­über hin­aus ist für den FC Bay­ern aus­drück­lich ei­ne gut vor­stell­ba­re Op­ti­on“, hieß es zu­dem in der Ver­eins­mit­tei­lung.

Die Wei­ter­be­schäf­ti­gung hat­te sich schon vor ei­nem ab­schlie­ßen­den Ge­spräch von Vor­stands­chef Karl-Heinz Rum­me­nig­ge, Sport­di­rek­tor Ha­san Sa­lih­a­mid­zic und dem 54-jäh­ri­gen Flick nach dem durch zwei spä­te To­re durch Jos­hua Zirk­zee und Ser­ge Gn­ab­ry be­werk­stel­lig­ten 2:0 ge­gen Wolfs­burg ab­ge­zeich­net. „Der FC Bay­ern ist mit der Ar­beit von Han­si Flick sehr zu­frie­den. Un­ter ihm als Chef­trai­ner ist die sport­li­che Ent­wick­lung her­vor­ra­gend, so­wohl was die Qua­li­tät un­se­res Spiels als auch die er­ziel­ten Er­geb­nis­se be­trifft“, er­klär­te Rum­me­nig­ge.

Der ehe­ma­li­ge Bay­ern-Pro­fi Flick war zu Sai­son­be­ginn als As­sis­tent von Ni­ko Ko­vac zum deut­schen Re­kord­meis­ter zu­rück­ge­kehrt. Nach der Tren­nung von Dou­ble-Ge­win­ner Ko­vac nach dem 1:5 An­fang No­vem­ber in Frank­furt wur­de er zum In­te­rims­coach be­för­dert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.