ADAC: Zahl der Ver­kehrs­to­ten so nied­rig wie nie

Bergische Morgenpost Wermelskirchen/Hückeswagen/Radevormwald - - Panorama -

MÜN­CHEN (dpa) Im zu En­de ge­hen­den Jahr hat es laut ADAC mehr Ver­kehrs­un­fäl­le, aber we­ni­ger To­te und Ver­letz­te ge­ge­ben. Die Zahl der Ver­kehrs­to­ten in Deutsch­land dürf­te um 7 Pro­zent auf 3040 sin­ken, teil­te der Au­to­club am Frei­tag in Mün­chen mit. Das wä­ren acht Ver­kehrs­to­te je­den Tag – aber der nied­rigs­te Wert seit Be­ginn der Auf­zeich­nun­gen. Al­ler­dings „wird die Ge­samt­zahl der ge­tö­te­ten Rad­fah­rer in die­sem Jahr zu­neh­men“. Die Zahl der Ver­kehrs­un­fäl­le hat nach ADAC-Schät­zung im Ver­gleich zum Vor­jahr um ein Pro­zent zu­ge­nom­men, zum Jah­res­en­de dürf­ten es 2,66 Mil­lio­nen Un­fäl­le sein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.