Russ­land at­trak­tiv für Fa­mi­li­en­fir­men

Bergische Morgenpost Wermelskirchen/Hückeswagen/Radevormwald - - Wirtschaft -

DÜSSELDORF (frin) Russ­land, Chi­na oder die Tür­kei gel­ten nicht als Hort von De­mo­kra­tie und Bür­ger­rech­ten, den­noch sind sie für deut­scheFa­mi­li­en­un­ter­neh­men als Stand­or­te at­trak­ti­ver ge­wor­den. Das geht aus dem „Län­der­index Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men – Emer­ging Mar­kets“her­vor, den das ZEW – Leib­niz-Zen­trum für Eu­ro­päi­sche Wirt­schafts­for­schung im Auf­trag der Stif­tung Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men er­stellt hat. Da­zu ha­ben die For­scher ver­schie­de­ne Fak­to­ren wie Ar­beits­kos­ten, In­fra­struk­tur oder Re­gu­lie­rung in sie­ben Schwel­len­län­dern un­ter­sucht. Er­geb­nis: Russ­land und die Tür­kei bie­ten ein ver­gleichs­wei­se at­trak­ti­ves Um­feld, der Stand­ort Süd­afri­ka hat sich ver­schlech­tert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.