Bay­ern dis­ku­tie­ren mit WM-Chef 2022

Bergische Morgenpost Wermelskirchen/Hückeswagen/Radevormwald - - Sport -

DO­HA (dpa) Der FC Bay­ern plant ei­ne Ge­sprächs­run­de über die Fuß­ball-WM 2022 in Ka­tar. Vor­ge­se­hen sei, über die deut­sche und ka­ta­ri­sche Ge­sell­schaft zu dis­ku­tie­ren, über die Be­deu­tung der WM, den ara­bi­schen Raum, aber auch über die Kri­tik von Men­schen­rechts­or­ga­ni­sa­tio­nen, hieß es. Im Rah­men des Trai­nings­la­gers in Do­ha hat­te Bay­ern-Vor­stand Andre­as Jung den Ge­ne­ral­se­kre­tär des WM-Or­ga­ni­sa­ti­ons­ko­mi­tees, Has­san Al-Tha­wa­di, ge­trof­fen. Da­bei sei grund­sätz­lich ver­ein­bart wor­den, dass Al-Tha­wa­di am Talk-For­mat teil­nimmt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.