Neu­jahrs­emp­fang: LSV kämpft ge­gen schwin­den­des In­ter­es­se

Klaus Fey, Vor­sit­zen­der des Len­ne­per Schwimm-Ver­eins, fand deut­li­che Wor­te. Zeit­gleich ist feh­len­de Zeit im Was­ser ein Pro­blem.

Bergische Morgenpost Wermelskirchen/Hückeswagen/Radevormwald - - Remscheid Kompakt - VON DO­RIS STÜR­MER

LENNEP Nicht mehr vie­le Len­ne­per zei­gen In­ter­es­se an ei­nem tra­di­tio­nel­len Ver­eins­le­ben. Das be­klag­te der Vor­sit­zen­de des Len­ne­per

Schwimm-Ver­eins (LSV ), Klaus Fey, am Sonn­tag beim Neu­jahrs­emp­fang in den Räu­men der Volks­bank im Ber­gi­schen Land am Ten­ter Weg. Ein wei­te­res Pro­blem, das sich nicht durch Aus­sit­zen lö­sen las­se, sei zu­dem die feh­len­de Was­ser­flä­che, mahn­te Klaus Fey. Für die Nicht­schwim­mer ge­be es War­te­zei­ten, und auch Schwim­mer mit sport­li­chen Am­bi­tio­nen müss­ten we­gen über­füll­ter Bah­nen häu­fig ver­trös­tet wer­den.

Feys Kla­gen soll­ten von den ent­schei­den­den Stel­len ge­hört wor­den sein – war doch zum Neu­jahrs­emp­fang na­he­zu al­les er­schie­nen, was in Rem­scheid in Sport und Po­li­tik Rang und Na­men hat, dar­un­ter Ober­bür­ger­meis­ter

Burkhard Mast-Weisz (SPD) und Len­neps Be­zirks­bür­ger­meis­ter Mar­kus Köt­ter (CDU).

Bei sei­nem Rück­blick auf das ver­gan­ge­ne Jahr be­rich­te­te Fey un­ter an­de­rem vom En­ga­ge­ment zahl­rei­cher LSV-Mit­glie­der beim Rönt­gen­lauf. Der Vor­sit­zen­de ver­wies dar­auf, dass der tra­di­ti­ons­rei­che Len­ne­per Ver­ein – er wur­de 1898 ge­grün­det – nicht nur im Schwimm­sport ak­tiv sei. So wer­de auch Herz­prä­ven­tiv­s­port an­ge­bo­ten. Dies wer­de ge­nau­so gut an­ge­nom­men wie der Stamm­tisch „50+“oder ge­mein­sa­me Fahr­ten. Bei den jun­gen Schwim­mern sei ein Aus­flug zu den Karl-May-Fest­spie­len nach El­s­pe recht gut an­ge­nom­men wor­den, aber es hät­ten mehr mit­fah­ren kön­nen, gab Fey zu.

Der LSV-Chef stell­te die Fra­ge, ob ein Ver­eins­le­ben mit ge­mein­sa­men Fes­ten und Frei­zeit­an­ge­bo­ten noch zeit­ge­mäß sei. Die Schwimm-Lern­kur­se

für Kin­der sei­en zwar stark nach­ge­fragt, aber es kom­me kaum zu Ge­sprä­chen mit den El­tern. Die Mit­glied­schaft im Ver­ein sei häu­fig zweck­ge­bun­den. Schwim­men ler­nen, vi­el­leicht noch das ei­ne oder an­de­re Ab­zei­chen ma­chen, dann wer­de die Mit­glied­schaft ge­kün­digt. El­tern nutz­ten für ih­re Kin­der nur das kon­kre­te An­ge­bot, be­dau­er­te Fey. In­ter­es­se an ganz­tä­gi­gen Ver­an­stal­tun­gen be­stün­de über­haupt nicht. Bei der letz­ten Mit­glie­der­ver­samm­lung sei zu­dem kein ein­zi­ges neu­es Ge­sicht zu se­hen ge­we­sen.

Der LSV-Vor­sit­zen­de be­rich­te­te von 504 To­ten durch Er­trin­ken im hei­ßen Som­mer 2018 deutsch­land­weit. Am En­de des vier­ten Schul­jah­res hät­ten nur 40 Pro­zent der Kin­der das Bron­ze-Ab­zei­chen im Schwim­men, das ih­nen be­schei­ni­ge, dass sie sich ei­ne Vier­tel­stun­de lang schwim­mend im tie­fen Was­ser hal­ten kön­nen.

FO­TO: MIS

Klaus Fey ist Vor­sit­zen­der des Len­ne­per Schwimm-Ver­eins.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.