Er­mitt­lun­gen ge­gen Land­scheidt ein­ge­stellt

Bergische Morgenpost Wermelskirchen/Hückeswagen/Radevormwald - - Nordrhein-westfalen -

KLE­VE/KAMP-LINT­FORT (dpa) Die Er­mitt­lun­gen ge­gen den Bür­ger­meis­ter von Kamp-Lint­fort, Chris­toph Land­scheidt (SPD), we­gen Wahl­fäl­schung und Sach­be­schä­di­gung sind ein­ge­stellt wor­den. Für bei­de Vor­wür­fe lä­gen kei­ne An­halts­punk­te vor, sag­te ein Spre­cher der Staats­an­walt­schaft in Kle­ve. Der Bür­ger­meis­ter hat­te vor der Eu­ro­pa­wahl Wahl­pla­ka­te der rechts­ex­tre­men Par­tei „Die Rech­te“ab­hän­gen las­sen, weil er sie als volks­ver­het­zend ein­ge­stuft hat­te. Dar­auf­hin war er an­ge­zeigt wor­den. Land­scheidt war nach sei­ner An­ord­nung aus der rech­ten Sze­ne be­droht wor­den und er­hält in­zwi­schen Per­so­nen­schutz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.