Neue Jobs für 42.000 Lang­zeit­ar­beits­lo­se

Bergische Morgenpost Wermelskirchen/Hückeswagen/Radevormwald - - Wirtschaft -

BER­LIN (dpa) Gut ein Jahr nach dem Start des so­ge­nann­ten so­zia­len Ar­beits­markts sind 42.000 Lang­zeit­ar­beits­lo­se mit staat­li­cher För­de­rung in Jobs ver­mit­telt wor­den. Da­von wa­ren 34.000 län­ger als sechs Jah­re auf Hartz IV an­ge­wie­sen, wie das Bun­des­ar­beits­mi­nis­te­ri­um mit­teil­te. Ih­re Ar­beit­ge­ber er­hal­ten zwei Jah­re lang den Lohn der Mit­ar­bei­ter kom­plett, dann sinkt der Zu­schuss. Die För­de­rung dau­ert ma­xi­mal fünf Jah­re. 8000 wei­te­re Ge­för­der­te wa­ren min­des­tens zwei Jah­re ar­beits­los. Hier wird der Lohn zwei Jah­re be­zu­schusst, zu­nächst zu 75, dann zu 50 Pro­zent. Rund ei­ne hal­be Mil­li­ar­de Eu­ro hat der Staat den An­ga­ben zu­fol­ge mitt­ler­wei­le in den so­zia­len Ar­beits­markt ge­steckt. Für das im Ja­nu­ar 2019 ge­star­te­te In­stru­ment sind vier Mil­li­ar­den Eu­ro bin­nen vier Jah­ren vor­ge­se­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.