KOM­MEN­TAR

Be­las­tung für Per­so­nal und Pa­ti­en­ten

Bergische Morgenpost Wermelskirchen/Hückeswagen/Radevormwald - - Wermelskir­chener Anzeiger -

Bau­en im Be­stand, das ken­nen vie­le Bau­her­ren, ist im­mer mit Ri­si­ko ver­bun­den. Das be­kommt jetzt auch das Kran­ken­haus zu spü­ren. Ei­gent­lich woll­te man längst schon fer­tig sein und Geld mit der neu­en Sta­ti­on ver­die­nen. Doch das dau­ert noch ei­ni­ge Mo­na­te. Dass der Ge­ne­ral­un­ter­neh­mer an­schei­nend mit dem Pro­jekt über­for­dert war, topp­te die Pro­ble­me ei­nes Bau­her­ren. nach dem Schluss­strich, der ge­zo­gen wur­de, fing al­les von vorn an. Jetzt geht es hof­fent­lich rich­tig los – und oh­ne wei­te­re Ver­zö­ge­run­gen. Denn die kön­nen Kran­ken­haus und Pa­ti­en­ten nicht mehr ge­brau­chen. Denn bau­en im Be­stand heißt auch Lärm und Dreck. Ge­gen Dreck gibt es Schutz­tü­ren, Lärm ist da schon dif­fi­zi­ler. Mit­ar­bei­ter und Pa­ti­en­ten lei­den.

Aber das grö­ße­re Pro­blem ist: Es feh­len letzt­lich Pri­vat­bet­ten. Pri­vat­zah­ler kom­men über­haupt nicht auf der Pri­vat­sta­ti­on zum Zug. Das soll­te ab Herbst nicht mehr vor­kom­men. UDO TEIFEL

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.