Merz stellt Par­teif­rie­den auf ei­ne har­te Pro­be

Bergische Morgenpost Wermelskirchen/Hückeswagen/Radevormwald - - Stimme Des Westens - VON HOL­GER MÖH­LE

Fried­rich Merz will es wis­sen. Er ist be­reit zur Kampf­kan­di­da­tur. Al­les oder nichts. Jetzt steht der CDU ein nächs­ter Macht­kampf ins Haus. Merz greift zum zwei­ten Mal bin­nen 14 Mo­na­ten nach dem höchs­ten Par­tei­amt und da­mit ver­bun­den ver­mut­lich nach noch mehr – nach der Kanz­ler­kan­di­da­tur. Da­für stellt er sei­ne Par­tei, die durch das Thü­rin­gen-De­sas­ter aus­rei­chend er­schüt­tert ist, vor ei­ne nächs­te hef­ti­ge Be­wäh­rungs­pro­be, ja, vor ei­ne Zer­reiß­pro­be. Vor­teil Merz: Er hat kein po­li­ti­sches Amt mehr, er kann folg­lich auch kei­nes ver­lie­ren. Al­ler­dings ris­kiert er selbst in der CDU sei­nen Ruf, wenn sei­ner Be­reit­schaft zu ei­ner er­neu­ten Kan­di­da­tur ei­ne Aus­ein­an­der­set­zung mit noch nicht ab­seh­ba­ren Fol­gen für die Par­tei folgt. Er stellt den Frie­den in der Par­tei auf ei­ne nächs­te har­te Pro­be.

Denn bei der Fra­ge, wer künf­tig an der Spit­ze der CDU steht und wer für die Uni­ons­par­tei­en als Kanz­ler­kan­di­dat in den nächs­ten Bun­des­tags­wahl­kampf zie­hen wird, führt am größ­ten CDU-Lan­des­ver­band Nord­rhein-West­fa­len kein Weg vor­bei. CDU-Lan­des­chef Ar­min La­schet kommt da­bei als CDU-Vi­ze im Bund und NRW-Mi­nis­ter­prä­si­dent ei­ne Schlüs­sel­rol­le zu. La­schet ist min­des­tens in der Rol­le des Kö­nigs­ma­chers, wenn er sich nicht selbst für ei­ne Kan­di­da­tur ent­schei­det. La­schet kann den An­spruch von Merz auf das höchs­te Par­tei­amt nicht un­be­ant­wor­tet las­sen. Merz ist aus der De­ckung, La­schet muss sich nun auch er­klä­ren.

Merz spielt voll auf ei­ge­ne Rech­nung. Doch La­schet hat star­ke Trup­pen hin­ter sich. Ei­ne of­fe­ne Feld­schlacht kann die CDU ei­gent­lich nicht brau­chen. Doch sie steht vor ei­ner Rich­tungs­ent­schei­dung, ob der li­be­ra­le Kurs der Lang­zeit-Vor­sit­zen­den An­ge­la Mer­kel noch ei­ne Zu­kunft ha­ben soll – oder ob sie wie­der kon­ser­va­ti­ver wer­den will.

BE­RICHT MERZ STELLT DIE MACHT­FRA­GE, PO­LI­TIK

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.