„Baum’s Blues­ben­ders“im Eif­gen

Bergische Morgenpost Wermelskirchen/Hückeswagen/Radevormwald - - Wermelskir­chen -

WER­MELS­KIR­CHEN (tisch) Ge­treu dem Mot­to: „Weil es so schön war, noch ein­mal“spielt wie im Vor­jahr am Alt­wei­be­r­a­bend, Don­ners­tag, 20. Fe­bru­ar, die Band „Baum’s Blues­ben­ders“im Haus Eif­gen. Aus­schlag­ge­bend für die Neu­auf­la­ge sei die sehr po­si­ti­ve Re­so­nanz ge­we­sen, er­klärt Micha­el Dier­ks, Vor­sit­zen­der der Kul­tur­in­itia­ti­ve Wer­mels­kir­chen, im Ge­sprächt mit die­ser Redaktion.

Die Band Blues­ben­ders ist seit 1993 „live on Sta­ge“und steht für groo­ven­de Mu­sik, „Back to the Roots“. „Die Blues­ben­ders ha­ben sich dem Ur­sprung der mo­der­nen Rock und Pop-Mu­sik ver­schrie­ben“, heißt es auf der ei­ge­nen In­ter­net­sei­te. Ihr Pro­gramm ist ein Mix aus Chicago und West­co­ast Blues, Ro­cka­bil­ly,

Boo­gie und Rock. Ne­ben Auf­trit­ten auf Fes­ti­vals, wie bei­spiels­wei­se den Le­ver­ku­se­ner Jazz­ta­gen, spiel­te die Band schon in zahl­rei­chen Clubs und Kn­ei­pen, auf Fir­men-Ver­an­stal­tun­gen, Stadt­fes­ten oder als Un­ter­stüt­zung für an­de­re Mu­si­ker, wie un­ter an­de­rem für den ame­ri­ka­ni­schen Gi­tar­ris­ten Rick Vi­to.

Be­ginn der Ver­an­stal­tung ist um 20 Uhr, der Ein­tritt kos­ten­los. „Al­le die kei­ne Lust auf das tra­di­tio­nel­le Kar­ne­val ha­ben, sind an die­sem Abend im Haus Eif­gen ge­nau rich­tig“, so Dier­ks. Er er­gänzt: „Es ist ei­ne Blues-Band und trotz­dem lus­tig!“

Do., 20. Fe­bru­ar, 20 Uhr, Haus Eif­gen, Eif­gen 1

Baum’s Blues­ben­ders spie­len an Alt­wei­ber.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.