Pu­schel, Ro­bo­ter und gut ge­laun­te Po­lo­nai­sen

Bergische Morgenpost Wermelskirchen/Hückeswagen/Radevormwald - - Wermelskir­chen -

(sng) Ob die Schü­ler in der kom­men­den Wo­che im Eng­lisch­un­ter­richt wohl über­set­zen müs­sen? Wohl eher nicht, denn die Jun­gen und Mäd­chen der Dhünn­tal­schu­le mit den bei­den Stand­or­ten Da­b­ring­hau­sen und Dhünn sind als Grund­schü­ler in die­sem Fach noch eher im An­fän­ger-Sta­di­um. Den­noch stell­ten die bei­den Mo­de­ra­to­rin­nen des Grund­schul-Kin­der­kar­ne­vals, Syl­via Mu­sa­eus als „Apol­lo­nia“und Kers­tin Witt­mann als „Zeus“, die­se Fra­ge. Da­von lie­ßen sich die Kin­der­schar in der Da­b­ring­hau­se­ner Mehr­zweck­hal­le, die Dhün­ner Schü­ler wa­ren ei­gens mit dem Bus ge­fah­ren wor­den, al­ler­dings nicht in ih­rer en­thu­si­as­ti­schen Fei­er­freu­de be­ir­ren. Die zwei­ten Klas­sen aus Da­b­ring­hau­sen tanz­ten den Vil­la­ge Peop­le-Hit „YMCA“mit fast 40 Per­so­nen syn­cron und ori­gi­nal­ge­treu nach – in­klu­si­ve der mit den Ar­men in der Luft ge­zeig­ten Buch­sta­ben.

Für den Kin­der­kar­ne­val der ins­ge­samt 283 Dhünn­tal-Schü­ler hat­te je­der Jahr­gang von je­dem Stand­ort ei­nen Pro­gramm­punkt vor­be­rei­tet – meis­tens wur­den Ge­sang und Tän­ze ein­stu­diert. „Das ist wäh­rend de Schul­all­tags im Un­ter­richt pas­siert – mal im Sport, mal in Mu­sik – wo es gera­de the­ma­tisch in den Plan pass­te“, er­läu­ter­te Schul­lei­te­rin Frie­de­ri­ke

Kel­zen­berg-Ger­loff im Ge­spräch mit un­se­rer Re­dak­ti­on.

Dass es sich „Apol­lo­nia“und „Zeus“nicht neh­men lie­ßen, mit dem ei­nen oder an­de­ren lus­ti­gen Schwank den Leh­rer­kol­le­gen-Kreis (an der Dhünn­tal­schu­le sind es ins­ge­samt 16 Päd­ago­gen) auf die Schip­pe zu neh­men, ver­steht sich von selbst.

Im Mit­tel­punkt des när­ri­schen Trei­bens stan­den je­doch die Kin­der, die sich für ihre Auf­füh­run­gen so man­ches hat­ten ein­fal­len las­sen. So um­rahm­ten die Da­b­ring­hau­se­ner Dritt­kläss­ler vier ih­rer Mit­schü­ler, die sich mit aus Kar­tons ge­bas­tel­ten Ko­s­tü­men als Ro­bo­ter ver­klei­de­ten hat­ten, und tanz­ten zu dem Lied „Komm‘ wir geh‘n wie ein Ro­bo­ter durch die Welt“in den ty­pisch ab­hack­ten, me­cha­ni­schen Be­we­gun­gen. Die „Pu­schel-Kids“aus Dhünn (Klas­se 3c und 4c) reck­ten un­ter­malt von Ka­sal­la‘s „Pi­ra­te“in bes­ter Cheer­lea­der-Ma­nier bunt-glit­zern­de Pu­schel in die Hö­he.

Zwi­schen den Pro­gramm­punk­ten durf­ten die Kin­der zum Bei­spiel zu „Cow­boy und In­dia­ner“durch die Hal­le to­ben und be­ka­men da­bei so­gar gut ge­laun­te Po­lo­nai­sen hin – päd­ago­gi­scher Ne­ben­ef­fekt: Das Sitz­fleisch wur­de nicht über­stra­pa­ziert. Nicht nur zur Freu­de der Schul­lei­te­rin war es be­mer­kens­wert zu se­hen, wie dis­zi­pli­niert sich die Kids zum nächs­ten Pro­gramm­punkt klas­sen­wei­se wie­der auf ihren Platz setz­ten.

FOTO: JÜR­GEN MOLL

Zwi­schen den Pro­gramm­punk­ten ver­tra­ten sich die Kin­der mit Po­lo­nai­sen die Bei­ne.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.