Wie es an den Schu­len wei­ter­geht

Meh­re­re Wo­chen wa­ren sie ge­schlos­sen. Nun öff­nen die ers­ten Schu­len wie­der, zu­min­dest für wich­ti­ge Prü­fun­gen. Vie­len Schü­le­rin­nen und Schü­lern geht das al­ler­dings zu schnell.

Bergische Morgenpost Wermelskirchen/Hückeswagen/Radevormwald - - Kruschel -

So lang­sam keh­ren die ers­ten zu­rück. Leh­rer be­rei­ten die ers­ten Prü­fun­gen vor, Schü­ler le­gen ih­ren Ab­schluss ab. So ist es zu­min­dest in ei­ni­gen Bun­des­län­dern. We­gen der Co­ro­na-Kri­se wa­ren die Schu­len in Deutsch­land meh­re­re Wo­chen lang ge­schlos­sen. Nach und nach sol­len die ers­ten Schu­len nun wie­der öff­nen. Wann genau und wel­che Schü­ler zu­erst zu­rück­kom­men – das re­gelt je­des Bun­des­land ein biss­chen an­ders. Rich­ti­gen Un­ter­richt soll es erst An­fang Mai wie­der ge­ben. Das gilt auch für vie­le Grund­schu­len. Dort sol­len als ers­tes oft die Äl­te­ren star­ten.

Und was sa­gen die Schü­le­rin­nen und Schü­ler da­zu? Wäh­rend sich man­che auf die Schu­le freu­en, geht es an­de­ren ge­ra­de viel zu schnell. Sie ma­chen sich et­wa

Sor­gen, dass sie das Co­ro­na­vi­rus in der Schu­le be­kom­men und dann ih­re El­tern an­ste­cken. Auch im In­ter­net mar­kie­ren vie­le ih­re Mei­nung und wol­len die Schu­le boy­kot­tie­ren. Et­was zu boy­kot­tie­ren be­deu­tet, sich zu wei­gern, et­was zu tun. Auch meh­re­re Fach­leu­te fin­den, die Schu­len müss­ten sich erst noch vor­be­rei­ten. Da­bei geht es nicht nur ums Ler­nen. Ei­ne Ex­per­tin sag­te et­wa: „Es braucht aus­rei­chend Sei­fe und Ein­mal­hand­tü­cher. Die Toi­let­ten müs­sen mehr­mals am Tag ge­rei­nigt, Tür­grif­fe des­in­fi­ziert wer­den.“Au­ßer­dem müss­ten die Schu­len Un­ter­richt in Klein­grup­pen or­ga­ni­sie­ren, da­mit der Ab­stand zu­ein­an­der ein­ge­hal­ten wer­den kön­ne. An nor­ma­len Un­ter­richt ist al­so mo­men­tan noch nicht zu den­ken. Da­bei müss­ten sich man­che Schü­ler ge­ra­de jetzt be­son­ders an­stren­gen, da­mit sie ei­ne Klas­se wei­ter­kom­men. Meh­re­re Bun­des­län­der ha­ben des­halb an­ge­kün­digt: In die­sem Jahr wird beim Sit­zen­blei­ben ei­ne Aus­nah­me ge­macht. Ein Po­li­ti­ker aus Bay­ern sag­te zum Bei­spiel: „Nie­mand soll we­gen Co­ro­na um sei­ne Ver­set­zung ge­bracht wer­den.“dpa

FO­TO: DPA

Rich­ti­gen Un­ter­richt soll es erst An­fang Mai wie­der ge­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.