Wann die Ob­duk­ti­on durch­ge­führt wird

Bergische Morgenpost Wermelskirchen/Hückeswagen/Radevormwald - - Politik -

Wunsch An­ge­hö­ri­ge kön­nen den Wunsch zur Ob­duk­ti­on ei­nes ver­stor­be­nen Ver­wand­ten di­rekt in der Kli­nik äu­ßern, in der die Per­son ge­stor­ben ist. Das An­lie­gen wird dann an das zu­stän­di­ge pa­tho­lo­gi­sche In­sti­tut wei­ter­ge­lei­tet.

An­ord­nung Ei­ne be­hörd­lich an­ge­ord­ne­te Ob­duk­ti­on – zum Bei­spiel bei ei­ner mel­de­pflich­ti­gen Krank­heit – kann von An­ge­hö­ri­gen nicht ver­wei­gert wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.