Mann mit Lö­wen-Tat­too darf Po­li­zist wer­den

Bergische Morgenpost Wermelskirchen/Hückeswagen/Radevormwald - - Nordrhein-westfalen -

DÜSSELDORF (dpa) We­gen ei­nes Lö­wen-Tat­toos auf der Brust darf das Land NRW ei­nen Po­li­zei­an­wär­ter nicht ab­leh­nen. Das hat das OVG Müns­ter ent­schie­den und ei­nen Be­schluss des Ver­wal­tungs­ge­richts Gel­sen­kir­chen be­stä­tigt. Der Mann aus Reck­ling­hau­sen hat­te das Test­ver­fah­ren er­folg­reich durch­lau­fen, dann wur­de sei­ne Ein­stel­lung ab­ge­lehnt: Es be­stün­den Zwei­fel an sei­ner cha­rak­ter­li­chen Eig­nung, der Lö­wen­kopf wir­ke an­griffs­lus­tig, ver­mitt­le ei­nen ge­walt­ver­herr­li­chen­den Ein­druck. Das OVG wi­der­sprach: Al­lein auf­grund der Tä­to­wie­rung sei kein Rück­schluss auf ei­ne be­denk­li­che Ein­stel­lung mög­lich (Az.: 6 B 212/20).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.