Ver­brau­cher­schüt­zer sie­gen ge­gen Eu­ro­wings

Bergische Morgenpost Wermelskirchen/Hückeswagen/Radevormwald - - Wirtschaft -

DÜSSELDORF (dpa) Flug­ge­sell­schaf­ten dür­fen die ver­trag­lich ver­ein­bar­te Bord­ver­pfle­gung nicht mit Hin­weis auf ge­än­der­te Ge­schäfts­be­din­gun­gen ver­wei­gern. Das hat das Düs­sel­dor­fer Land­ge­richt am Mitt­woch in ei­nem so­ge­nann­ten An­er­kennt­nis­ur­teil ge­gen die Air­line Eu­ro­wings be­tont (Az.: 34 O 14/20). Die Ver­brau­cher­zen­tra­le Ham­burg hat­te ei­ne ent­spre­chen­de Un­ter­las­sungs­kla­ge ge­gen die Luft­han­sa-Toch­ter an­ge­strengt. Eu­ro­wings hat­te den An­spruch der Ver­brau­cher­schüt­zer im letz­ten Mo­ment ak­zep­tiert, so dass nicht mehr münd­lich ver­han­delt wer­den muss­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.