Aus­gangs­sper­re ab 21 Uhr in Pa­ris, Lyon und Mar­seil­le

Bergische Morgenpost Wermelskirchen/Hückeswagen/Radevormwald - - Politik -

PA­RIS (dpa) Frank­reichs Prä­si­dent Em­ma­nu­el Ma­cron hat für Pa­ris und zahl­rei­che wei­te­re gro­ße Städ­te im Land nächt­li­che Aus­gangs­sper­ren im Kampf ge­gen das Co­ro­na­vi­rus an­ge­kün­digt. Die­se Aus­gangs­sper­ren wür­den ab Sams­tag zwi­schen 21 Uhr abends und 6 Uhr mor­gens für min­des­tens vier Wo­chen gel­ten, sag­te Ma­cron in ei­nem Fern­seh­in­ter­view am Mitt­woch­abend. Ne­ben dem Groß­raum Pa­ris sei­en die Me­tro­po­len Gre­no­ble, Lil­le, Rou­en, Lyon, Aix-Mar­seil­le, Saint-Éti­en­ne, Tou­lou­se und Mont­pel­lier be­trof­fen. Es wer­de Kon­trol­len und Stra­fen ge­ben, kün­dig­te das Staats­ober­haupt an. Ziel sei es, die fran­zö­si­sche Wirt­schaft am Le­ben zu hal­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.