Bergische Morgenpost Wermelskirchen/Hückeswagen/Radevormwald

RSV-Bas­ket­bal­ler füh­ren ein No­ma­den-Le­ben

- Albert Einstein · Auch · Solingen · Hilden · Abel Albert

REM­SCHEID (pk) Zum ers­ten Mal seit Jah­ren wer­den die Her­ren des Rem­schei­der SV wie­der in der Lan­des­li­ga auf­lau­fen. So ist zu­min­dest der Plan, wenn nach den Herbst­fe­ri­en auch die Bas­ket­bal­ler end­lich ins Meis­ter­schafts­ge­sche­hen ein­grei­fen. Al­ler­dings hat der RSV ak­tu­ell das Pro­blem, oh­ne ei­ne ei­ge­ne Hal­le da­zu­ste­hen.

Die Hal­le der Al­bert-Ein­stein-Ge­samt­schu­le ist seit ei­ni­ger Zeit wie­der ge­schlos­sen. Wie auch an­de­re Hal­len in der Stadt kann sie, wie es die Co­ro­na-Auf­la­gen for­dern, nicht ent­spre­chend ge­lüf­tet wer­den. „Die­se Schlie­ßung gilt zwar vor­erst nur bis zum En­de der Herbst­fe­ri­en. Ich kann mir aber nicht vor­stel­len, dass sich dar­an et­was än­dern wird“, be­rich­tet Jo­nas Bed­norz, der Ab­tei­lungs­lei­ter des RSV.

Ein mög­li­cher Al­ter­na­tiv­stand­ort ist die Hal­le West in Reins­ha­gen. Dort ha­ben die RSV-Her­ren für die ei­ne oder an­de­re Trai­nings­ein­heit be­reits Un­ter­schlupf ge­fun­den. „Un­se­re Bas­ket­bal­le­rin­nen trai­nie­ren dort. Wir konn­ten ei­nen Teil der Hal­le mit­nut­zen“, sagt Bed­norz, der in die­sen Ta­gen mit der Stadt Kon­takt auf­neh­men will. Dann will er aus­lo­ten, ob es dort sams­tags freie Ka­pa­zi­tä­ten gibt, um Meis­ter­schafts­spie­le aus­zu­tra­gen. „Au­ßer­dem muss das auch noch der Ver­band ab­seg­nen“, weiß der Ab­tei­lungs­lei­ter.

An­sons­ten müs­sen die Bas­ket­bal­ler, was das Trai­ning be­trifft, ei­ne Art No­ma­den-Le­ben füh­ren. Ein­hei­ten fin­den oder fan­den in der Hal­le Neu­en­kamp und in den Hal­len der So­phie-Scholl-Ge­samt­schu­le und des Ernst-Mo­ritz-Arndt-Gym­na­si­ums statt. „Die EMA-Hal­le ist aber auch wie­der dicht, weil dort vor Jah­ren die Fens­ter zu­ge­mau­ert wur­den. Und die Hal­le der Ge­samt­schu­le ist der­zeit we­gen Re­no­vie­run­gen ge­schlos­sen“, be­rich­tet Bed­norz.

Trotz al­ler Be­schrän­kun­gen freu­en sich al­le Be­tei­lig­ten, dass es bald wie­der um Punk­te geht. Auch bei den Bas­ket­bal­lern ging seit März nichts. Da wur­de die Be­zirks­li­ga­sai­son ab­ge­bro­chen. Teams, die noch die Chan­ce auf den Auf­stieg hat­ten, konn­ten ei­ne Wild-Card be­an­tra­gen. Dies hat der RSV ge­macht. Für ih­re da­ma­li­ge ers­te Mann­schaft, die aus den er­fah­re­nen Spie­lern be­steht. „Die blei­ben aber lie­ber in der Be­zirks­li­ga“, sagt Bed­norz, der selbst mit den „jun­gen Wil­den“des RSV in der zwei­ten Mann­schaft spielt, die nun den Platz in der Lan­des­li­ga ein­nimmt.

Dort hat das Team, das sich auch über per­so­nel­le Ver­stär­kun­gen aus So­lin­gen und Hilden freut, nur ein Ziel. „Wir wol­len als Auf­stei­ger den Klas­sen­halt pa­cken“, sagt der Ab­tei­lungs­lei­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany