Bergische Morgenpost Wermelskirchen/Hückeswagen/Radevormwald

No­wy Targ ehrt Städ­te­freund­schaft mit Kun­stwerk

Zum 15-jäh­ri­gen Ju­bi­lä­um der Freund­schaft soll in der pol­ni­schen Stadt ein Baum mit ei­nem Kun­stwerk ver­se­hen wer­den.

- Coronavirus (COVID-19) · Czech Republic · France · Italy · Poland · Nowy Targ

RADEVORMWA­LD/NO­WY TARG (s-g) Für den Freun­des­kreis No­wy Targ war das Jahr 2020 bis­lang vor al­lem von trau­ri­gen Nach­rich­ten ge­prägt. Die Co­ro­na-Pan­de­mie hat die Pla­nun­gen über den Hau­fen ge­wor­den. Und dann kam aus der pol­ni­schen Part­ner­stadt noch die Hi­obs­bot­schaft, dass der ehe­ma­li­ge Bür­ger­meis­ter von No­wy Targ und Mit­be­grün­der der Freund­schaft mit Radevormwa­ld, Marek Fryzle­wicz, ist im Mai un­er­war­tet ver­stor­ben ist.

Der Vor­stand des Freun­des­krei­ses ha­be sich An­fang Ok­to­ber mit der ge­bo­te­nen Vor­sicht ge­trof­fen, um die der­zei­ti­ge Si­tua­ti­on zu be­ur­tei­len, teilt die Vor­sit­zen­de Mar­ga­re­the Wa­cla­wi­ec mit. „Über­ein­stim­mend wa­ren sich al­le dar­über ei­nig, dass in die­sem Jahr kei­ne Ak­ti­vi­tä­ten mehr an­ge­bo­ten wer­den kön­nen. Das trifft lei­der auch das Ad­vents­früh­stück,

das so­mit aus­fällt“, be­rich­tet sie. „Ei­ne ver­läss­li­che Pla­nung ist erst wie­der mög­lich, wenn die Fall­zah­len dras­tisch ge­sun­ken sind und die Be­schrän­kun­gen im All­tag auf­ge­ho­ben wer­den. Wir wer­den dann so­fort pla­nen und al­le in­for­mie­ren.“

Die Co­ro­na-Pan­de­mie ha­be nicht nur das Le­ben in Radevormwa­ld auf den Kopf ge­stellt, das Vi­rus ha­be die Ar­beit des Freun­des­krei­ses zum gro­ßen Teil lahm­ge­legt. Vie­le Ver­an­stal­tun­gen – zum Bei­spiel die Mit­glie­der­ver­samm­lung, die Wan­de­rung mit Gril­len, die Schiffs­tour – wur­den ab­ge­sagt. Tref­fen mit Ab­stand, Mas­ken und der­glei­chen oh­ne die ge­wohn­ten ge­mein­sa­men Kon­tak­te und Ge­sprä­che wa­ren da­her bei den üb­li­cher­wei­se zu er­war­ten­den Teil­neh­mer­zah­len nicht zu ver­ant­wor­ten. Und in­zwi­schen stie­gen die In­fek­ti­ons­zah­len wie­der stark an, sorgt sich Mar­ga­re­the Wa­cla­wi­ec.

„Es gibt aber auch et­was Po­si­ti­ves zu be­rich­ten“, er­klärt die Vor­sit­zen­de. „In die­sem Jahr wird un­se­re Part­ner­schaft 15 Jah­re alt. Die Stadt No­wy Targ hat da­her im Au­gust ei­ne Part­ner­schafts­fei­er aus­ge­rich­tet.“Au­ßer­dem hat man in No­wy Targ be­schlos­sen, für je­de Part­ner­stadt – es gibt noch Part­ner­schaf­ten mit Städ­ten in Tsche­chi­en, in Frank­reich und Ita­li­en – am 19. Ok­to­ber ei­nen Baum zu pflan­zen und die Baum­schei­ben mit ei­nem Kun­stwerk zu ver­se­hen. Ein Fo­to des Ent­wurfs wur­de dem Ra­de­vorm­wal­der Freun­des­kreis zu­ge­sandt. „Zu bei­den Ver­an­stal­tun­gen wur­den wir herz­lich ein­ge­la­den. Lei­der ist es uns nicht mög­lich, den aus­ge­spro­che­nen Ein­la­dun­gen nach Po­len zu fol­gen“, er­klärt Wa­cla­wi­ec mit Be­dau­ern.

 ?? FO­TO: FREUN­DES­KREIS ?? Ent­wurf für das Kun­stwerk, das an 15 Jah­re Freund­schaft mit Radevormwa­ld er­in­nern soll.
FO­TO: FREUN­DES­KREIS Ent­wurf für das Kun­stwerk, das an 15 Jah­re Freund­schaft mit Radevormwa­ld er­in­nern soll.

Newspapers in German

Newspapers from Germany