Apo­the­ker in NRW mel­den Eng­pass bei Grip­pe­impf­stoff

Bergische Morgenpost Wermelskirchen/Hückeswagen/Radevormwald - - Vorderseit­e -

(RP) Die Apo­the­ker in NRW mel­den Eng­päs­se bei Grip­pe­impf­stof­fen. Das ist das Er­geb­nis ei­ner Blitz­um­fra­ge un­ter den Mit­glie­dern des Apo­the­ker­ver­ban­des Nord­rhein zur Ver­füg­bar­keit von Grip­pe­impf­stof­fen. In­ner­halb von drei Ta­gen ha­ben sich dem Ver­band zu­fol­ge bis Don­ners­tag­abend mit rund 400 in et­wa 20 Pro­zent der Mit­glieds­apo­the­ken zu­rück­ge­mel­det. Na­he­zu al­le be­wer­ten die Nach­fra­ge nach Grip­pe­impf­stof­fen zum jet­zi­gen Zeit­punkt als „sehr viel hö­her“als im Vor­jahr und be­ur­tei­len die Ver­füg­bar­keit als „schlecht“. Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) hat­te jüngst ge­sagt, es ge­be kei­nen Ver­sor­gungs­eng­pass.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.