Lö­sun­gen für Stol­per­fal­len und Bar­rie­ren ge­sucht

Bergische Morgenpost Wermelskirchen - - WERMELSKIRCHENER ANZEIGER - VON THE­RE­SA DEMSKI

Die Mit­glie­der des Se­nio­ren­bei­rats ha­ben sich im April mit den äl­te­ren Men­schen in Da­b­ring­hau­sen un­ter­hal­ten.

WERMELSKIRCHEN Zu en­ge Geh­we­ge, die feh­len­de Ver­sor­gung mit Gel­ben Sä­cken oder of­fe­ne Fra­gen zum Kehr­dienst: Den Se­nio­ren in Da­b­ring­hau­sen fällt manch ein Stol­per­stein im All­tag ein – erst recht, wenn sie da­nach ge­fragt wer­den. Und ge­nau dar­um ging es den Mit­glie­dern des Se­nio­ren­bei­rats bei ih­rer In­for­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung im April in Da­b­ring­hau­sen.

Sor­gen und Nö­te, aber auch po­si­ti­ve Ent­wick­lun­gen in dem Stadt­teil soll­ten im ver­gan­ge­nen Mo­nat in den Fo­kus ge­rückt wer­den. Wäh­rend der Sit­zung des Se­nio­ren­bei­rats am ver­gan­ge­nen Mitt­woch­nach­mit­tag stell­te Chris­tia­ne Bey­er die Ge­spräch­s­er­geb­nis­se nun vor. Är­ger über un­er­le­dig­te Kehr­diens­te und Stra­ßen­rei­ni­gung wur­den wäh­rend des Tref­fens in Da­b­ring­hau­sen eben­so laut, wie Fra­gen zum Win­ter­dienst.

Vor al­lem Pro­ble­me auf Geh­we­gen und Park­plät­zen ge­hö­ren aber zu den All­tags­sor­gen der Se­nio­ren in Da­b­ring­hau­sen: Der gro­ße Park­platz hin­ter dem Fried­hof hat vie­le Schlag­lö­cher, der Geh­weg an der Müh­len­stra­ße ist von Wur­zeln durch­zo­gen und vor al­lem für Rol­la­to­ren und Roll­stüh­le im­mer schwe­rer zu meis­tern. Die Bür­ger­stei­ge im Dorf­kern sei­en schief, be­klag­ten die Teil­neh­mer der In­fo­ver­an­stal­tung. Und der Fuß­weg, der von der Müh­len­stra­ße Rich­tung Frei­bad führt, hat un­ter Un­wet­tern ge­lit­ten: Er wur­de aus­ge­schwemmt, die Trep- pen­stu­fen frei­ge­legt und sei aktuell nicht mehr nutz­bar. Be­reits im „Geh-Spräch“, das der Se­nio­ren­bei­rat im ver­gan­ge­nen Jahr in Da­b­ring­hau­sen an­ge­bo­ten hat­te, wur­de der Zu­gang zum Stadt­park be­män­gelt: Die Ram­pe sei zu schmal, zu steil und das Kopf­stein­pflas­ter sei für Rol­la­to­ren oder Roll­stüh­le völ­lig un­ge­eig­net.

Der Se­nio­ren­bei­rat will sich die­ser Pro­ble­me nun an­neh­men. Ge­bün­delt wur­den die bau­li­chen Män­gel an den zu­stän­di­gen So­zi­al­aus­schuss wei­ter­ge­ge­ben, der die Auf­ga­ben schließ­lich an die Ver­wal­tung wei­ter­lei­ten soll, um prak­ti­sche Lö­sun­gen zu fin­den. An de­nen sei auch ihm ge­le­gen, be­ton­te un­ter­des­sen der Ers­te Bei­ge­ord­ne­te Ste­fan Görnert im Se­nio­ren­bei­rat. Des- we­gen nahm er nicht nur die bau­li­chen An­re­gun­gen mit und ver­sprach, sie mit dem Tech­ni­schen Bei­ge­ord­ne­ten Tho­mas Mar­ner zu be­spre­chen – son­dern fand für ein Pro­blem gleich ei­ne prak­ti­sche Lö­sung: Die Da­b­ring­hau­se­ner Se­nio­ren hat­ten be­män­gelt, dass sie ih­re gel­ben Sä­cke im Wer­mels­kir­che­ner Rat­haus ab­ho­len sol­len. „Künf­tig wer­den wir die gel­ben Sä­cke im mo­bi­len Bür­ger­bü­ro mit­brin­gen, das wö­chent­lich in Da­b­ring­hau­sen Sta­ti­on macht“, sag­te Görnert. Ge­be es wei­te­re An­re­gun­gen, was das mo­bi­le Bür­ger­bü­ro mit­brin­gen kön­ne, sei­en die will­kom­men, er­gänz­te er.

Vor­aus­sicht­lich im Ju­ni soll ei­ne ähn­li­che In­for­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung des Se­nio­ren­bei­rats in Dhünn statt­fin­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.