Sor­gen um Ita­li­ens Schul­den

Bersenbrucker Kreisblatt - - VORDERSEITE - Von Ma­ri­on Trim­born

ROM Die ho­he Ver­schul­dung und die Haus­halts­plä­ne Ita­li­ens sor­gen die Mit­glie­der der Eu­ro­zo­ne. Bei­des ist The­ma bei der Jah­res­ta­gung des In­ter­na­tio­na­len Wäh­rungs­fonds (IWF). Dort hat Bun­des­fi­nanz­mi­nis­ter Olaf Scholz (SPD) vor über­trie­be­nen Sor­gen und Be­leh­run­gen we­gen der Fi­nanz­la­ge Ita­li­ens ge­warnt.

Es ist ein Déjà-vu: Da ver­teilt ei­ne Re­gie­rung trotz Re­kord­schul­den wei­ter groß­zü­gig Wahl­ge­schen­ke, ver­spricht frü­he Ren­ten und nied­ri­ge­re Steu­ern, hat aber gar nicht das Geld da­für. Die­ses Mal geht es nicht um das Eu­ro-Sor­gen­kind Grie­chen­land, son­dern um Ita­li­en, das sich auf wag­hal­si­ge Wei­se ins Schul­den­ma­chen stürzt.

Mit ei­nem gra­vie­ren­den Un­ter­schied: Ita­li­en ist als dritt­größ­te Volks­wirt­schaft der Eu­ro­zo­ne ein völ­lig an­de­res Ka­li­ber als das öko­no­mi­sche Leicht­ge­wicht Grie­chen­land. Wür­de Ita­li­en zah-

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.