Youngs­ter-Team mischt Li­ga auf

QTSV-Korb­jä­ger auch 2018/19 in der Spit­zen­grup­pe

Bersenbrucker Kreisblatt - - LOKALSPORT - Von Ber­nard Mid­den­dorf

die Re­gio­nal­li­ga-Jungs des QTSV nach dem 89:63-Tri­umph in Ol­den­burg. QUAKENBRÜC­K Die zwei­te Re­gio­nal­li­ga im Be­reich Nord-West ist ei­ne star­ke Spiel­klas­se, in der sich au­ßer er­fah­re­nen Ei­gen­ge­wäch­sen, Rou­ti­niers aus Zweit­li­ga­clubs und ta­len­tier­ten Nach­wuchs­bas­ket­bal­lern häu­fig ge­nug auch be­zahl­te Pro­fis tum­meln, denn ei­ne Aus­län­der­be­schrän­kung gibt es dort nicht.

Um­so be­acht­li­cher, dass die QTSV-Korb­jä­ger als ei­ne der jüngs­ten Her­ren-Mann­schaf­ten Nord­deutsch­lands sich 2018/19 er­neut in der Spit­zen­grup­pe plat­zie­ren konn­ten. „Die Che­mie stimm­te im Team“, sagt Mann­schafts­ka­pi­tän Chris­ti­an Fi­scher. Der 2,02 Me­ter gro­ße Flü­gel­spie­ler ist mit 24 Jah­ren schon ei­ner der Äl­tes­ten – be­zeich­nend für die Al­ters­struk­tur des Ka­ders.

Über die Wohn­or­te sei­ner er­fah­rens­ten Leu­te konn­te He­ad­coach Gui­do Thö­le sich nur die Haa­re rau­fen: Fi­scher – ehe­mals in Vech­ta ak­tiv – stu­diert in Han­no­ver, Thor­ben Ban­ko in Ham­burg, Hen­drik Pras­uhn ab­sol­viert sei­ne Aus­bil­dung zum Po­li­zei­kom­mis­sar in Bre­men, Ro­man Kel­ler ist als So­zi­al­ar­bei­ter öf­ter an Wo­che­n­en­den „ge­blockt“, und Ke­vin Wank lebt zwar in Quakenbrüc­k, ist aber häu­fig be­ruf­lich im Aus­land un­ter­wegs. Trai­nings­teil­nah­me ist da nicht leicht.

Mit die­sem Man­ko müs­sen sich QTSV-Trai­ner seit Lan­gem ab­fin­den. Dass die Burg­mann­städ­ter trotz­dem mit dem Mix aus Rou­ti­niers und ehr­gei­zi­gen NBBLern aus dem Young-Dra­gons-Pool wie­der oben ge­lan­det sind – dies­mal Ta­bel­len­vier­ter, punkt­gleich mit dem Drit­ten OTB –, ist ein Be­weis für die Qua­li­tät, aber auch für Biss und Ein­satz­freu­de der Jungs, die nie Angst vor gro­ßen Na­men zeig­ten.

In den ver­gan­ge­nen Jah­ren lehr­ten sie selbst den TuS Bram­sche als Dau­er­an­wär­ter auf den Ti­tel das Fürch­ten, be­zwan­gen die „Red De­vils“zwi­schen 2016 und 2018 so­gar vier­mal hin­ter­ein­an­der, ehe die Bram­scher – dies­mal mit zwei US-Ame­ri­ka­nern und dem kroa­ti­schen Pro­fi Aleksan­dar Cuic – als schier un­be­zwing­li­cher Fa­vo­rit den Auf­stieg schaff­ten.

„Für uns wä­re mehr drin ge­we­sen als der vier­te Platz“, spricht Trotz aus dem State­ment von Chris­ti­an Fi­scher, und eben­so dürf­ten sei­ne Mit­spie­ler den­ken. Die Braun­schwei­ger Erst­li­ga­re­ser­ve zwei­mal klar ge­schla­gen, MTV Wol­fen­büt­tel und den Os­na­brü­cker TB mit Nie­der­la­gen nach Hau­se ge­schickt – die QTSVer ha­ben in der Spit­zen­grup­pe or­dent­lich auf­ge­räumt. Da darf man ge­spannt sein, ob die „1. Her­ren“mit Jo­nas Küp­ker, Jan­nik Lo­ku­du, Mar­vin Möl­ler, Hen­drik Pras­uhn, Da­vid Röll, Max Schuh­rie­men, Ma­this So­vinec und Aric Wess­ner – Durch­schnitts­al­ter: un­ter 18 Jah­ren – un­ter den Fit­ti­chen der oben auf­ge­führ­ten „El­der Fi­ve“ab Herbst wie­der fri­schen Wind in die manch­mal ziem­lich eta­blier­ten Re­gio­nal­li­ga­clubs brin­gen wer­den.

Fo­to: Ber­nard Mid­den­dorf

So sieht Team-Spi­rit aus:

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.