Re­gis­seur der Po­li­zei­ein­sät­ze geht

Bietigheimer Zeitung - - Stuttgart - Von Wolf-Die­ter Obst

Stutt­garts Vi­ze­po­li­zei­prä­si­dent Nor­bert Walz geht in Ru­he­stand

STUTT­GART. Soll­te es je zu ei­nem Ter­ror­an­schlag in Würt­tem­berg kom­men, dann darf man wohl hof­fen, dass Nor­bert Walz an al­les ge­dacht hat. Das Kon­zept, wie die Po­li­zei mit sol­chen Er­eig­nis­sen um­geht, wie sie zen­tral von Stutt­gart aus ge­steu­ert und un­ter­stützt wird, ist das letz­te Werk, an dem der 62­jäh­ri­ge Stutt­gar­ter Po­li­zei­vi­ze­prä­si­dent ge­ar­bei­tet hat. Am Frei­tag wur­de er in den Ru­he­stand ver­ab­schie­det. Der zwei­te Mann in der Füh­rungs­spit­ze der Stutt­gar­ter Po­li­zei war der stil­le Re­gis­seur für Po­li­zei­ein­sät­ze – von Fuß­ball­groß­er­eig­nis­sen bis zu Stutt­gart 21.

Da­für stand er die letz­ten zehn Jah­re al­ler­dings we­nig im Ram­pen­licht. „Ich bin nicht der­je­ni­ge, der je­des Mi­kro er­greift“, sagt Walz. Er ver­steht sich eher als ei­ner, der im Hin­ter­grund „sau­be­re Ar­beit ab­lie­fert und die Din­ge rich­tig macht“. Walz, in Wai­b­lin­gen ge­bo­ren und im Süd­schwarz­wald auf­ge­wach­sen, wur­de 2008 der neue Vi­ze­prä­si­dent in Stutt­gart. Im Hin­ter­grund wur­de er in zehn Jah­ren zum Li­be­ro für drei Po­li­zei­prä­si­den­ten – un­ter Po­li­ zei­chef Sieg­fried Stumpf, dann un­ter Tho­mas Züf­le, schließ­lich ne­ben Franz Lutz.

Der Nach­fol­ger ist seit Frei­tag im Amt – und er kommt auch vom Fach: Tho­mas Ber­ger, bis­her Vi­ze­prä­si­dent des Po­li­zei­prä­si­di­ums Ein­satz, wech­selt von Göp­pin­gen nach Stutt­gart. Der Mann bringt zu­dem Po­li­tikerfah­rung mit, und das nicht nur als SPD­Kreis­tags­mit­glied im Rems­Murr­Kreis oder als so­zi­al­de­mo­kra­ti­scher Land­tags­kan­di­dat. Der heu­te 47­jäh­ri­ge Schorn­dor­fer war von 2011 bis 2016 Zen­tral­stel­len­lei­ter un­ter dem da­ma­li­gen SPD­In­nen­mi­nis­ter Rein­hold Gall. Nun ver­ant­wor­tet er die Ein­satz­stra­te­gie und ver­spricht: „Ich neh­me die Si­cher­heit in Stutt­gart per­sön­lich.“

Nor­bert Walz (rechts) tritt ab, Tho­mas Ber­ger über­nimmt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.