„Nur Chefs aus­tau­schen reicht nicht“

Bahn EVG-Chef Kirch­ner will ei­ne Struk­tur-Re­form. Bahn­chef Lutz muss der Re­gie­rung mor­gen We­ge aus der Kri­se auf­zei­gen.

Bietigheimer Zeitung - - Wirtschaft -

Ber­lin. Vor dem Kri­sen­tref­fen der Spit­ze der Deut­schen Bahn mit Bun­des­ver­kehrs­mi­nis­ter Andre­as Scheu­er (CSU) an die­sem Di­ens­tag hat sich die Ge­werk­schaft EVG für ei­nen ra­di­ka­len Um­bau des Staats­kon­zerns aus­ge­spro­chen. „Die DB AG wird in der heu­ti­gen Form nicht über­le­bens­fä­hig sein“, sag­te der Chef der Ei­sen­bahn- und Ver­kehrs­ge­werk­schaft (EVG) so­wie stell­ver­tre­ten­de Bahn-Auf­sichts­rats­chef Alex­an­der Kirch­ner. „Nach mei­ner Ein­schät­zung brau­chen wir ei­ne Bahn­re­form 2.“Da­zu ge­hö­re, dass Fehl­ent­wick­lun­gen im Ge­samt­sys­tem end­lich an­ge­gan­gen wer­den. „Nur Vor­stän­de aus­zu­tau­schen, reicht nicht“, sag­te er. Es sei auch mehr Geld vom Bund als Bahn-Ei­gen­tü­mer nö­tig.

Mor­gen muss Bahn­chef Richard Lutz der Bun­des­re­gie­rung Plä­ne für We­ge aus der Kri­se prä­sen­tie­ren. Un­ter an­de­rem geht es dar­um, die Pünkt­lich­keit zu er­hö­hen und mehr Ver­kehr auf die Schie­ne zu ho­len. Pro­ble­me be­rei­ten nicht nur vie­le Ver­spä­tun­gen, son­dern auch das kri­seln­de Gü­ter­ge­schäft. An­de­rer­seits fährt das Un­ter­neh­men seit Jah­ren Re­kor­de bei den Fahr­gast­zah­len ein.

Laut Scheu­er ge­he es um Pünkt­lich­keit und dar­um, dass ICE-Zü­ge zu häu­fig in War­tungs­hal­len sei­en. „Es muss sich ins­ge­samt für die Kun­den spür­bar et­was ver­bes­sern, und zwar zü­gig“, sag­te ein Spre­cher des Mi­nis­ters.

Laut „Bild am Sonn­tag“soll In­fra­struk­tur-Vor­stand Ro­nald Po­fal­la als Kri­sen­ma­na­ger bis zum Som­mer die Pro­ble­me in den Griff be­kom­men.

An­ge­sichts feh­len­der Mil­li­ar­den sind auch An­teils­ver­käu­fe im Ge­spräch. Da­zu ge­hört ei­ne mög­li­che Ve­r­äu­ße­rung der Aus­land­s­toch­ter Ar­ri­va. Spe­ku­liert wird auch über den Ver­kauf der in­ter­na­tio­nal tä­ti­gen Lo­gis­tik­toch­ter DB Schen­ker. Rund ein Drit­tel der 330 000 DB-Mit­ar­bei­ter ist in­zwi­schen im Aus­land tä­tig.

Es ge­be zu vie­le Hier­ar­chi­en mit ei­nem viel zu gro­ßen Was­ser­kopf, sag­te EVG-Chef Kirch­ner. Al­lein im Per­so­nen­ver­kehr sei die Zahl der Mit­ar­bei­ter in der Ver­wal­tung in den ver­gan­ge­nen sie­ben Jah­ren um über 100 Pro­zent auf 3300 Mit­ar­bei­ter ge­wach­sen. Gleich­zei­tig sei­en an der Ba­sis Stel­len ge­stri­chen wor­den. dpa

Ver­langt ei­ne ra­di­ka­le Re­form: EVG-Chef und Auf­sichts­rats­vi­ze­chef Alex­an­der Kirch­ner.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.