Rech­te von Häft­lin­gen ge­stärkt

Bietigheimer Zeitung - - In Die Blick Welt -

Ver­fas­sungs­ge­richt Ge­fäng­nis­se müs­sen die Le­bens­tüch­tig­keit von lang­jäh­ri­gen Straf­ge­fan­ge­nen er­hal­ten.

Karls­ru­he. Lang­jäh­rig in­haf­tier­te Ge­fan­ge­ne ha­ben An­spruch auf Lo­cke­run­gen im Straf­voll­zug, um ih­nen den Weg für ein spä­te­res Le­ben in Frei­heit zu eb­nen. Be­wach­te Aus­füh­run­gen au­ßer­halb des Ge­fäng­nis­ses sei­en zu er­mög­li­chen, be­vor haft­be­ding­te Be­schwer­den ein­tre­ten und die Le­bens­tüch­tig­keit ein­ge­schränkt wird, be­fand das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt in Karls­ru­he in drei am Frei­tag verö ent­lich­ten Be­schlüs­sen. We­gen ei­ner pau­schal an­ge­nom­me­nen Flucht­ge­fahr dürf­ten Aus­füh­run­gen nicht ver­wei­gert wer­den.

In den kon­kre­ten Fäl­len wa­ren die drei Be­schwer­de­füh­rer we­gen Tot­schlags, Mor­des be­zie­hungs­wei­se Kin­des­miss­brauchs zu lang­jäh­ri­gen Haft­stra­fen ver­ur­teilt wor­den. Sie be­fin­den sich be­reits zwi­schen 7 und 14 Jah­ren im Ge­fäng­nis. Sie hat­ten Voll­zugs­lo­cke­run­gen in Form von be­wach­ten Aus­füh­run­gen be­an­tragt. Die An­trä­ge wur­den – un­ter an­de­rem we­gen Flucht­ge­fahr – ab­ge­lehnt, was zu­nächst auch ge­richt­lich be­stä­tigt wur­de.

Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt in­des kas­sier­te nun die Ent­schei­dun­gen. Lang­jäh­rig In­haf­tier­te hät­ten ei­nen An­spruch auf Re­so­zia­li­sie­rung, ar­gu­men­tier­ten die Karls­ru­her Rich­ter. Be­wach­te Aus­füh­run­gen könn­ten zur För­de­rung der Le­bens­tüch­tig­keit bei­tra­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.