Ja­pans Traum ist vor­bei

Bietigheimer Zeitung - - Sport -

Rug­by Die bis­her bei der WM be­geis­ternd auf­spie­len­den Gast­ge­ber schla­gen sich ge­gen Süd­afri­ka in der ers­ten Halb­zeit wa­cker, doch am En­de ge­win­nen die „Spring­bö­cke“deut­lich.

üd­afri­ka hat Ja­pans Rug­by-Mär­chen bei der HeimWM jäh be­en­det, die Groß­mäch­te sind im Halb­fi­na­le un­ter sich. Die „Spring­bö­cke“lie­ßen am Sonn­tag die Träume der Gast­ge­ber­na­ti­on plat­zen und schal­te­ten den kras­sen Au­ßen­sei­ter in To­kio mit 26:3 (5:3) aus.

Süd­afri­ka trifft nun am kom­men­den Sonn­tag (10.00 Uhr MEZ) auf Mit­fa­vo­rit Wa­les, das zu­vor ein über­ra­schend star­kes Frank­reich 20:19 (10:19) nie­der­ge­run­gen hat­te.

„Es war ex­trem schwer. Ihr könnt wahn­sin­nig stolz sein auf eu­er Team“, sag­te Süd­afri­kas Ka­pi­tän Siya Ko­li­si nach Spiel­schluss in Rich­tung der ja­pa­ni­schen Fans.

SVor vier Jah­ren bei der WM in En­g­land hat­te Ja­pan Süd­afri­ka noch ge­schla­gen (34:32), was da­mals als ei­ne der größ­ten Sen­sa­tio­nen der Rug­by-Ge­schich­te galt. Bei ih­rem Heim­tur­nier hat­ten sich die Bra­ve Blos­s­oms, die tap­fe­ren Kirsch­blü­ten, al­ler­dings mit ei­ner be­geis­tern­den Vor­run­de, in de­ren Ver­lauf sie un­ter an­de­rem Ir­land und Schott­land schlu­gen, viel Re­spekt ver­dient.

Der kör­per­li­chen Über­le­gen­heit der wuch­ti­gen Süd­afri­ka­ner war Ja­pan von Be­ginn an mit eben­so ra­san­tem wie ris­kan­tem Of­fen­siv­spiel be­geg­net. Nach­dem sie früh ei­nen Ver­such kas­siert hat­ten, ver­kürz­ten die Gast­ge­ber per Straf­kick. Zur Pau­se blieb es für sie bei ei­nem knap­pen 3:5-Rück­stand. In der zwei­ten Halb­zeit ver­schaff­ten sich die Ja­pa­ner im­mer sel­te­ner Ent­las­tung.

Durch drei ver­wan­del­te Straf­kicks zog Süd­afri­ka auf 14:3 da­von. Wäh­rend bei Ja­pan die Kräf­te sicht­bar schwan­den, sorg­te der über­ra­gen­de Faf de Klerk (66.) mit dem zwei­ten Ver­such des Ta­ges für die Vor­ent­schei­dung.

Im vor­an­ge­gan­ge­nen Vier­tel­fi­nal-Du­ell hat­te Frank­reich ei­nen Blitz­start hin­ge­legt und nach zwei Ver­su­chen bin­nen der ers­ten acht Mi­nu­ten früh mit 12:0 ge­führt. Im zwei­ten Durch­gang sah dann Frank­reichs Se­bas­ti­en Va­haa­ma­hi­na nach ei­ner Tät­lich­keit früh die Ro­te Kar­te, die Bleus muss­ten folg­lich über 30 Mi­nu­ten in Un­ter­zahl agie­ren.

Doch mit ei­ner be­ein­dru­cken­den Leis­tung ver­tei­dig­ten die Fran­zo­sen ih­ren Vor­sprung bis in die Schluss­pha­se. Erst fünf Mi­nu­ten vor dem En­de ging Wa­les in Füh­rung.

Fo­to: Eu­ge­ne Ho­shi­ko/dpa

Ge­gen die kör­per­li­che Do­mi­nanz der Süd­afri­ka­ner (grü­ne Tri­kots) wa­ren die Ja­pa­ner am En­de chan­cen­los.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.