Tipps für Pri­vat­per­so­nen

Bietigheimer Zeitung - - Serie -

Was kann man tun, da­mit der ei­ge­ne Rech­ner ge­schützt ist? Wir ha­ben Hol­ger Hei­mann von it.sec um ein paar Tipps ge­be­ten:

•Soft­ware und Be­triebs­sys­te­me müs­sen im­mer ak­tu­ell ge­hal­ten wer­den, eben­so ist ein ak­tu­el­ler Vi­ren­scan­ner ein Muss. Wenn Ihr PC neu star­ten will, um Up­dates zu in­stal­lie­ren, soll­ten Sie das zeit­nah zu­las­sen.

• Be­nut­zen Sie im In­ter­net ver­schie­de­ne Be­nut­zer­ken­nun­gen und Pass­wor­te – noch bes­ser: Wort-Kon­struk­te wie „mei­ne5Hun­de­ha­be­nim­merHun­ger“. Die Län­ge macht‘s! Die muss man auch nicht dau­ernd zu än­dern.

• Öff­nen Sie nicht ein­fach An­hän­ge oder Links in Mails, de­ren Ab­sen­der Ih­nen nicht be­kannt ist oder die un­ver­hofft kom­men. Ab­sen­der und In­halt soll­ten vor­her auf Plau­si­bi­li­tät ge­prüft wer­den. Auch Links soll­te man prü­fen, be­vor man draufklick­t: Steu­ert man die Maus über ei­nen Link, er­kennt man oft, dass die­ser gar nicht auf die an­ge­zeig­te Adres­se geht.

• Sei­en Sie vor­sich­tig mit Ih­rer Haus-IT. Vom TV bis zu Smar­tHo­me-Ge­rä­ten ist heu­te al­les ver­netzt. Sie oder der Her­stel­ler oder eben sonst­wer kön­nen aus dem In­ter­net dar­auf zu­grei­fen – even­tu­ell auch auf Ih­re pri­va­ten Bil­der oder die Ka­me­ra. Ver­zich­ten Sie dar­auf, Ih­re Fi­re­wall zu öff­nen, wenn Ihr Fern­se­her Sie fragt, ob er das für Sie tun soll, da­mit der Kun­den­dienst bes­ser zu­grei­fen kann. Den­ken Sie dran: Wenn Sie ih­re Hei­zung per Han­dy ein­schal­ten kön­nen, könn­te das auch ein an­de­rer, wenn tech­nisch et­was schief­läuft. Nut­zen Sie nicht je­des Gim­mick, bau­en Sie even­tu­ell da­heim zwei ver­schie­de­ne Wlan: eins für pri­va­te Din­ge und eins für an­de­re Ge­rät­schaf­ten.

• Er­stel­len Sie re­gel­mä­ßig Si­che­run­gen Ih­rer Da­ten, et­wa auf ex­ter­ne Fest­plat­ten. Fra­gen Sie sich: Wür­de ich mei­ne Fo­tos vom FKK-Ur­laub oder von vor der Di­ät wirk­lich je­dem zei­gen? Ist die Ant­wort „Nein“, sind un­ver­schlüs­sel­te kos­ten­lo­se Cloud­spei­cher eher die fal­sche Wahl.

• Zu gu­ter Letzt: Kein Bank­an­ge­stell­ter ei­nes fer­nen Lan­des fin­det Mil­lio­nen ei­nes to­ten Prin­zen auf ei­nem ver­ges­se­nen Kon­to und will sie aus­ge­rech­net Ih­nen ge­ben. Und kei­ne al­te Da­me, die zu­fäl­lig län­ger im Aus­land ist, ver­kauft Ih­nen ihr Haus un­ter Markt­wert, wenn Sie ei­ne klei­ne An­zah­lung aufs Cay­man Kon­to leis­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.