„Der Damm ist ge­bro­chen“

Bietigheimer Zeitung - - Themen Des Tages / Politik -

Ama­zo­nas-Syn­ode Teil­neh­mer emp­feh­len in Aus­nah­me­si­tua­tio­nen die Wei­he von ge­eig­ne­ten ver­hei­ra­te­ten Män­nern zu Pries­tern.

Die Bi­schofs­syn­ode im Va­ti­kan hat sich in Aus­nah­me­fäl­len für die Pries­ter­wei­he ver­hei­ra­te­ter Män­ner aus­ge­spro­chen. So sol­len im Ama­zo­nas-Ge­biet an­ge­se­he­ne Män­ner, die ei­ne Fa­mi­lie ha­ben und schon als Dia­ko­ne tä­tig sind, auch Pries­ter wer­den dür­fen. Da­für stimm­te ei­ne Zwei-Drit­tel-Mehr­heit der Syn­oden-Teil­neh­mer. Die Syn­ode fasst kei­ne ver­pflich­ten­de Be­schlüs­se, son­dern gibt dem Papst Emp­feh­lun­gen. Die­ser ver­fasst dann ein ei­ge­nes Schrei­ben da­zu. Papst Fran­zis­kus hat dies schon für En­de des Jah­res in Aus­sicht ge­stellt. Zu­gleich stell­te Papst Fran­zis­kus ei­ne neue Dis­kus­si­on über Frau­en in ge­wis­sen Wei­he­äm­tern in Aus­sicht.

Das Bi­schofs­tref­fen hat sich drei Wo­chen lang mit den be­son­de­ren Her­aus­for­de­run­gen der Kir­che im Ama­zo­nas-Ge­biet und den dor­ti­gen Um­welt­zer­stö­run­gen be­fasst, die das Le­ben der Ur­ein­woh­ner mas­siv be­dro­hen. Für Zünd­stoff sorg­te je­doch vor al­lem die Fra­ge der so­ge­nann­ten „Vi­ri pro­ba­ti“: Al­so, ob ge­eig­ne­te Män­ner mit Fa­mi­lie ge­weiht wer­den könn­ten, um dem Pries­ter­man­gel im Ama­zo­nas ab­zu­hel­fen.

Lau­te Qu­er­schlä­ger

Kon­ser­va­ti­ve Kri­ti­ker des ar­gen­ti­ni­schen Paps­tes se­hen da­rin ei­nen An­griff auf den Zö­li­bat – die mehr als 1000 Jah­re al­te Pflicht zur Ehe­lo­sig­keit der Pries­ter – und die Kir­che in ih­rer Ge­samt­heit. Die deut­schen Kar­di­nä­le Wal­ter Brand­mül­ler und Ger­hard Lud­wig Mül­ler ge­hör­ten da­bei zu den lau­tes­ten Qu­er­schlä­gern.

Auch wenn die Syn­ode den Zö­li­bat ins­ge­samt nicht in Fra­ge stellt, öff­net der Vor­schlag die De­bat­te doch ganz er­heb­lich. Mit der Emp­feh­lung sei „end­gül­tig der Damm ge­bro­chen, der bis­her ei­ne Auf­he­bung des Pflicht­zö­li­bats ver­hin­der­te“, sag­te der Theo­lo­ge und Psy­cho­the­ra­peut Wu­ni­bald Mül­ler. Ei­ni­ge Teil­neh­mer hät­ten sich so­gar da­für aus­ge­spro­chen, das The­ma auf „uni­ver­sa­ler“Ebe­ne an­zu­ge­hen. Pries­ter­man­gel gibt es schließ­lich nicht nur im Ama­zo­nas-Ge­biet, son­dern auch in Län­dern wie Deutsch­land.

Der zwei­te heik­le Punkt be­traf die Rol­le von Frau­en. Zwar spra­chen sich die Syn­oden­teil­neh­mer blu­mig für mehr An­er­ken­nung der Frau und für mehr Frau­en in Füh­rungs­po­si­tio­nen aus – bei der Fra­ge nach Frau­en als Dia­ko­nin­nen bleibt das Ab­schluss­do­ku­ment je­doch va­ge. Be­reits heu­te wer­den im Ama­zo­nas-Ge­biet bis zu 80 Pro­zent der Ge­mein­den von Frau­en ge­lei­tet.

Papst Fran­zis­kus sag­te zu, es sol­le noch ein­mal un­ter­sucht wer­den, wie das Frau­en­dia­ko­nat in der Ur­kir­che aus­sah. Ei­ne 2016 ein­ge­setz­te Kom­mis­si­on war bis­her zu kei­nem kla­ren Ur­teil ge­kom­men und soll nun mit neu­en Per­so­nen be­setzt wer­den. Für sich spricht auch die Tat­sa­che, dass über das Ab­schluss­do­ku­ment nur 181 Män­ner ab­stim­men durf­ten – ob­wohl auch mehr als 30 Frau­en bei der Syn­ode da­bei wa­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.