Kli­ma­schutz als gro­ßes The­ma

Bietigheimer Zeitung - - Südwestums­chau -

Na­tur­schutz­ta­ge An­fang Ja­nu­ar la­den Bund und Na­bu zur Ta­gung an den Bo­den­see ein. „Fri­days for Fu­ture“ist mit da­bei.

Die The­men, die das gan­ze Land, fast die gan­ze Welt be­we­gen, grei­fen auch der Bund für Um­welt und Na­tur­schutz (Bund) so­wie der Na­tur­schutz­bund Deutsch­land (Na­bu) bei ih­ren 44. Na­tur­schutz­ta­gen 2020 in Ra­dolf­zell auf. Gleich der ers­te Tag, der 3. Ja­nu­ar, ist dem Kli­ma­schutz ge­wid­met. Den­nis Barth und Fri­da Mül­ho von der „Fri­days for Fu­ture“-Be­we­gung spre­chen über ih­re Be­fürch­tun­gen, kei­ne Zu­kunft zu ha­ben und dar­über, „was pas­siert, wenn die 1,5 Grad-Gren­ze über­schrit­ten wird“. Ge­meint ist die Kli­ma­er­wär­mung um mehr als 1,5 Grad und de­ren Aus­wir­kun­gen.

Da­vor spricht Ri­ta Schwar­ze­lühr-Sut­ter, Staats­se­kre­tä­rin im Bun­des­um­welt­mi­nis­te­ri­um, dar­über, was die Bun­des­re­gie­rung für den Kli­ma­schutz und die Kli­ma­neu­tra­li­tät des Lan­des tut. Dar­auf kön­nen die Kli­ma-Ak­ti­vis­ten di­rekt re­agie­ren, auch in der Dis­kus­si­on, die sich an­schließt.

Am Sams­tag, 4. Ja­nu­ar, steht die „Land­wirt­schaft global bis re­gio­nal“im Mit­tel­punkt. Fran­cis­co Ma­ri von „Brot für die Welt“in­for­miert über den Zu­sam­men­hang von Agrar­struk­tu­ren und dem welt­wei­ten Hun­ger. Sa­scha Da­ma­schun, Ge­schäfts­füh­rer ei­nes Groß­han­dels für Na­tur­kost, zeigt auf, wie das Ver­hal­ten der Ver­brau­cher ei­ne viel­fäl­ti­ge Land­wirt­schaft för­dern könn­te.

Die Na­tur­schutz­ta­ge gel­ten als größ­tes Tre en von eh­ren- und haupt­amt­li­chen Na­tur­schüt­ze­rin­nen und -schüt­zern im deutsch­spra­chi­gen Raum. In­fos un­ter www.na­tur­schutz­ta­ge.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.