Die Bie­tig­heim-Bis­sin­ger Be­zirks­li­gis­ten sind in Tor­lau­ne

Bietigheimer Zeitung - - In Der Sport Region -

Fuß­ball Der FSV 08 Bis­sin­gen II be­siegt den TSV Mer­klin­gen mit 6:0. Der NK Croa­tia Bie­tig­heim ge­winnt beim AKV Lud­wigs­burg mit 5:1.

Ei­ne Wo­che vor dem Stadt­der­by zwi­schen dem NK Croa­tia Bie­tig­heim und dem FSV 08 Bis­sin­gen II ha­ben bei­de Mann­schaf­ten in der Fuß­ball-Be­zirks­li­ga ho­he Sie­ge ge­fei­ert.

Der FSV 08 Bis­sin­gen II stürz­te den bis­he­ri­gen Spit­zen­rei­ter TSV Mer­klin­gen vom Thron. Ales­san­dro-San­te Cor­bo (16.) und Tim Kainz (20./25.) hat­ten be­reits vor der Pau­se für ei­ne be­ru­hi­gen­de 3:0-Füh­rung ge­sorgt. Nach der Pau­se mach­ten die Bis­sin­ger dort wei­ter, wo sie beim Pau­sen­pfi auf­ge­hört hat­ten: sie spiel­ten herz­er­fri­schen­den Fuß­ball, wäh­rend von Mer­klin­gen er­schre­ckend we­nig kam. Kainz (51.), Ma­nu­el San­chez (65.) und Le­on Hau­fe (84.) stell­ten den 6:0-End­stand her. „Meine Mann­schaft ist mit gro­ßem Selbst­ver­trau­en in die Be­geg­nung ge­gan­gen und hat auch in die­ser Hö­he ver­dient ge­won­nen. Es hät­ten durch­aus noch mehr To­re fal­len kön­nen“, mein­te 08-Coach Adam Ada­mos. „Die Mann­schaft hat sich die­sen gu­ten

Lauf er­ar­bei­tet und die­sen Sieg des­halb ver­dient. Jetzt ge­nie­ßen wir den Mo­ment“, so Ada­mos. Nach die­sem Sieg klet­tern die Nu­lach­ter auf Platz fünf.

Auch der NK Croa­tia Bie­tig­heim sieg­te klar. Beim 5:1-Er­folg beim lan­ge so star­ken, mitt­ler­wei­le aber stark nach­las­sen­den Auf­stei­ger AKV Lud­wigs­burg über­zeug­te die Mann­schaft auf gan­zer Li­nie. In den ers­ten 20 Mi­nu­ten ta­ten sich die Bie­tig­hei­mer zwar noch et­was schwer, doch war der Füh­rungst­re er von Fa­bi­jan Kral­je­vic zum 1:0 (13.) wie ein „Do­senö ner“. So for­mu­lier­te es Trainer Mi­ha­el Zor­ko nach dem Spiel. Kre­si­mir Trep­sic er­höh­te noch vor der Pau­se auf 2:0 (27.).

Drei ver­letz­te Spie­ler

Nach dem Sei­ten­wech­sel wa­ren Ma­rio Teutsch (53./71.) und Do­mi­nik Genc (57.) zum zwi­schen­zeit­li­chen 5:0 er­folg­reich. Per

Straf­stoß ka­men die Gast­ge­ber noch zum Eh­rent­re er durch Fe­riz Me­ha (77.). „Läu­fe­risch hat meine Mann­schaft sehr über­zeugt. Al­ler­dings ha­ben wir die­sen Sieg sehr teu­er er­kauft, denn mit Adam Zi­vic, Kre­si­mir Trep

Adam Ada­mos sic und Ca­hit Gündüzalp sind drei wich­ti­ge Spie­ler ver­letzt aus­ge­schie­den. Wir müs­sen jetzt ab­war­ten, wann sie wie­der spie­len kön­nen“, so Zor­ko.

Ei­nen wich­ti­gen Sieg hat auch der FV Löch­gau II ge­fei­ert, bei dem es zu­letzt nicht gut lief. Bei Schluss­licht Dri­ta Ko­so­va Korn­west­heim ge­wan­nen die Löch­gau­er mit 5:1. Alexander Sp­ri­ga­de (21.) hat­te das 1:0 er­zielt, ehe Korn­west­heims Gje­va­hir Pa­p­le­kaj mit ei­nem Ei­gen­tor für das 2:0 sorg­te (24.). In den ers­ten Mi­nu­ten nach Wie­der­be­ginn hat­te der FVL sei­ne ein­zi­ge Schwä­che­pha­se. Die­se nutz­te der Neu­ling zum An­schlusst­re er durch Er­mir Do­ci (58.). Im di­rek­ten Ge­gen­zug stell­te Marcel Fischer den al­ten Ab­stand je­doch wie­der her (59.). Fe­lix Hei­ne­rich (61.) und Tho­mas Kil­burg (78.) sorg­ten für den 5:1End­stand.

„Von Korn­west­heim kam nicht viel. Wir da­ge­gen ha­ben au­ßer zu Be­ginn der zwei­ten Hälf­te ein sehr gutes Spiel ge­macht. Die­se drei Punk­te sind enorm wich­tig für uns“, sagt Coach Mar­co Grau­sam. Die Löch­gau­er ver­bes­ser­ten sich auf Platz 13.

Die Mann­schaft hat sich die­sen gu­ten Lauf er­ar­bei­tet und die­sen Sieg des­halb ver­dient.

Fo­to: Jan Si­mecek

Treff­si­cher: Tim Kainz (links), der hier an Riets Tor­hü­ter Da­vid Jo­va­no­vic schei­tert, er­ziel­te beim 6:0-Sieg des FSV 08 Bis­sin­gen ge­gen den TSV Mer­klin­gen drei To­re.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.