An­ti­li­be­ra­le Re­vo­lu­ti­on der Ent­täusch­ten

Bietigheimer Zeitung - - Politik - Gun­ther Hart­wig

Drei Jahr­zehn­te nach dem Fall der Mau­er und dem En­de des Kal­ten Krie­ges hat sich die Il­lu­si­on vom de­fi­ni­ti­ven Tri­umph der li­be­ra­len De­mo­kra­tie über den Staats­so­zia­lis­mus längst er­le­digt. Statt­des­sen kon­sta­tie­ren die bei­den Au­to­ren ei­ne „an­ti­li­be­ra­le Re­vo­lu­ti­on“der Ent­täusch­ten und Ver­bit­ter­ten. Die Nach­ah­mung der De­mo­kra­tie in den vor­mals kom­mu­nis­ti­schen Län­dern Ost- und Mit­tel­eu­ro­pas führ­te zu ei­nem brei­ten Ge­fühl der Ab­hän­gig­keit und des Iden­ti­täts­ver­lus­tes. Hin­zu kam die „de­mo­gra­fi­sche Pa­nik“, al­so der Ein­druck, dass be­son­ders die gut qua­li­fi­zier­ten jun­gen Men­schen aus Po­len, Un­garn, Ru­mä­ni­en und Bul­ga­ri­en in­ner­halb der EU nach Wes­ten zo­gen und da­mit die Exis­tenz gan­zer Na­tio­nen ge­fähr­den. Doch Kras­t­ev und Hol­mes bli­cken über Eu­ro­pa hin­aus – nach Russ­land, Chi­na und in die USA. Auch hier wird der Li­be­ra­lis­mus be- und ver­drängt von Ide­en, die mit den frei­heit­li­chen Wer­ten west­li­cher Pro­ve­ni­enz we­nig bis nichts zu tun ha­ben. Ih­re Er­klä­rung für die­sen Pro­zess be­zieht ne­ben po­li­ti­schen, öko­no­mi­schen und kul­tu­rel­len Mus­tern auch psy­cho­lo­gi­sche Mo­ti­ve ein – Un­ter­wer­fung, Er­nied­ri­gung, De­mü­ti­gung. So se­hen sich die ver­meint­li­chen Sie­ger der Wen­de­zeit plötz­lich in ei­nem Ab­wärts­stru­del aus mo­ra­li­schem Nie­der­gang, man­geln­der Le­gi­ti­mi­tät und in­ef­fi­zi­en­ter Struk­tu­ren ge­fan­gen. Aber noch im­mer ha­ben die Spit­zen­re­prä­sen­tan­ten des Wes­tens den Ernst der La­ge nicht er­kannt, war­nen die bei­de Au­to­ren.

Ivan Kras­t­ev/Ste­phen Hol­mes: Das Licht, das er­losch. Ei­ne Abrech­nung. Ull­stein Ver­lag, 366 Sei­ten. 26 Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.