Das ist der In­te­gra­ti­ons­fach­dienst Lud­wigs­burg

Bietigheimer Zeitung - - Kreis Ludwigsbur­g - Bz

Der In­te­gra­ti­ons­fach­dienst Lud­wigs­burg – kurz IFD – be­rät und un­ter­stützt so­wohl Ar­beit­ge­ber, die be­hin­der­te und schwer­be­hin­der­te Men­schen be­schäf­ti­gen oder be­schäf­ti­gen wol­len, wie auch schwer­be­hin­der­te Men­schen im Ar­beits­le­ben oder bei der Su­che nach ei­nem pas­sen­den Aus­bil­dungs­oder Ar­beits­platz.

Die Mit­ar­bei­ter der In­te­gra­ti­ons­fach­diens­tes sind für die­se Auf­ga­be be­son­ders qua­li­fi­ziert: Ne­ben ei­nem so­zi­al-/ päd­ago­gi­schen Stu­di­um und der er­for­der­li­chen be­ra­te­ri­schen Aus­bil­dung brin­gen sie meist auch Er­fah­run­gen aus Vor­be­ru­fen (In­dus­trie, Hand­werk, Han­del oder Ver­wal­tung) mit. Die

IFD-Mit­ar­bei­ter un­ter­lie­gen der Schwei­ge­pflicht (So­zi­al­da­ten­schutz).

Die Leis­tun­gen des In­te­gra­ti­ons­fach­diens­tes sind für be­hin­der­te und schwer­be­hin­der­te Men­schen und für Ar­beit­ge­ber, die schwer­be­hin­der­te Men­schen be­schäf­ti­gen oder be­schäf­ti­gen wol­len kos­ten­los.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.