Auf­schlä­ge sit­zen beim ers­ten Sieg

Bietigheimer Zeitung - - In Der Sport Region -

Vol­ley­ball Der Lan­des­li­gist TSV Klein­sach­sen­heim ver­liert ge­gen die SG Ost­alb und ge­winnt ge­gen den MTV Lud­wigs­burg 3.

In ei­nem zwar nicht hoch­klas­si­gen, aber da­für äu­ßerst span­nen­den ers­ten Spiel un­ter­la­gen die Lan­des­li­ga-Vol­ley­bal­le­rin­nen des TSV Klein­sach­sen­heim der SG MADS Ost­alb, mit dem knapps­ten al­ler Er­geb­nis­se, mit 2:3 (25:17; 20:25; 25:21; 14:25; 18:20). Da­für hiel­ten sie sich im an­schlie­ßen­den Spiel ge­gen den MTV Lud­wigs­burg 3 schad­los und hol­ten den ers­ten Sai­son­sieg mit ei­nem 3:0 (25:17; 25:15; 25:20).

Von Be­ginn an zeig­ten sich die Klein­sach­sen­hei­me­rin­nen von ih­rer bes­ten Sei­te ge­gen die fa­vo­ri­sier­te SG aus Aa­len. Mit kon­se­quen­ten Block- und An­griffs­ak­tio­nen do­mi­nier­ten sie das Spiel­ge­sche­hen und hol­ten sich so den ers­ten Satz si­cher mit 25:17. Die­ses Spiel fand zu­nächst sei­ne Fort­set­zung im zwei­ten Satz (10:5).

Dann schli­chen sich aber in­di­vi­du­el­le Feh­ler in das TSV-Spiel ein, die den Geg­ner stark mach­ten und ihm nicht nur den zwi­schen­zeit­li­chen Aus­gleich son­dern auch den Satz­ge­winn ein­brach­ten (20:25). Aa­len be­gann im drit­ten Satz stark, setz­te sich mit vier Punk­ten ab (10:14), ehe sich das Klein­sach­sen­hei­mer Spiel durch ge­lun­ge­ne Ab­wehr­ak­tio­nen sta­bi­li­sier­te. Der Rück­stand wur­de nicht nur aus­ge­gli­chen, et­li­che star­ke Blocks brach­ten dann so­gar den 25:20-Satz­ge­winn. Der vier­te Satz war ei­ne kla­re An­ge­le­gen­heit für die SG (14:25). Beim Tie­break führ­te der TSV mit 8:5, beim 14:13 hat­ten die Gast­ge­be­rin­nen den ers­ten von vier Match­bäl­len, die aber al­le­samt ab­ge­wehrt wur­den. Dies ge­lang den Klein­sach­sen­hei­me­rin­nen ih­rer­seits nur ein­mal, den zwei­ten Match­ball ver­wan­del­ten die Gäs­te zum 20:18.

Mei­ke Kat­ta­ri trumpft auf

Im zwei­ten Spiel ging es ge­gen den Ta­bel­len­letz­ten, den MTV Lud­wigs­burg 3. Nach zu­nächst aus­ge­gli­che­nem Spiel setz­te sich der TSV im­mer bes­ser in Sze­ne. Lud­wigs­burg hat­te Schwie­rig­kei­ten mit den Auf­schlä­gen der Gast­ge­be­rin­nen, so­dass der 25:17-Sat­z­er­folg für den TSV nicht über­rasch­te. Ein ähn­li­cher Ablauf zeig­te sich im zwei­ten Satz: aus­ge­gli­che­nes Spiel bis zum 11:11, ehe Mei­ke Kat­ta­ri ei­ne star­ke Auf­schlag­se­rie mit zehn auf­ein­an­der­fol­gen­den Punk­ten spiel­te. Der Rest war Form­sa­che (25:15).

Im drit­ten Satz zeig­ten die Klein­sach­sen­hei­me­rin­nen vie­le gu­te Ak­tio­nen, mach­ten sich aber auch das Le­ben durch vie­le leich­te Feh­ler selbst schwer. Erst nach dem 19:19 konn­ten sie sich mit vier Punk­ten ab­set­zen, um dann den Sack mit 25:20 zu­zu­ma­chen. Mit den vier ge­won­ne­nen Punk­ten ver­las­sen sie zu­nächst die Ab­stiegs­plät­ze der Lan­des­li­ga.

TSV Klein­sach­sen­heim:

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.