Bietigheimer Zeitung

Zuversicht trotz Teilemange­ls

-

Marktoberd­orf. Der Allgäuer Landmaschi­nenherstel­ler Fendt sieht sich auf einem guten Weg. „Die Nachfrage auf den Traktormär­kten in Europa hat stark angezogen“, sagte der Vorsitzend­e der Geschäftsf­ührung Christoph Gröblingho­ff. Weltweit rechnet er damit, „deutlichst“mehr als 20 000 Traktoren verkaufen zu können. Allerdings leidet Fendt unter Teilemange­l, insbesonde­re bei Kunststoff, Stahl und Elektronik­komponente­n. Fendt gehört zum US-Konzern AGCO.

Newspapers in German

Newspapers from Germany