Pr. Mars­ton & The Won­der Wo­men

An­spruch

Blu-ray Magazin - - Aktuelles - MK

Wil­li­am Mars­ton (Lu­ke Evans) ist Pro­fes­sor der Psy­cho­lo­gie an der Uni­ver­si­tät Har­vard. Zu­sam­men mit sei­ner Frau Eliz­a­beth (Re­bec­ca Hall), die nach ei­nem un­kon­ven­tio­nel­len Le­ben strebt, ent­schließt er sich, ein psy­cho­lo­gi­sches Ex­pe­ri­ment mit sei­ner Stu­den­tin Oli­ve Byr­ne (Bel­la He­a­th­cote), durch­zu­füh­ren. Was an­fangs von wis­sen­schaft­li­chem In­ter­es­se ist, stei­gert sich zu ei­ner lei­den­schaft­li­chen Be­zie­hung. Doch im Ame­ri­ka der 1940er Jah­re gilt ihr au­ßer­ge­wöhn­li­ches Be­zie­hungs­kon­strukt als ab­nor­mal und wi­der der Ge­sell­schaft. Ho­mo­se­xua­li­tät wird als Krank­heit de­nun­ziert und die Lie­be zu mehr als nur ei­ner Per­son ist nicht we­ni­ger ver­werf­lich. Trotz­dem ent­schei­den sich Wil­li­am, Eliz­a­beth und Oli­ve für die Lie­be. Für die drei be­ginnt ei­ne ge­fähr­li­che Rei­se, aus der letzt­end­lich et­was Ge­nia­les her­vor­geht – Won­der Wo­man.

In An­ge­la Ro­bin­sons Bio­pic geht es vor al­lem um Ge­füh­le. Die Ent­ste­hung und Ent­wick­lung von Won­der Wo­man spielt sich im We­sent­li­chen hin­ter der Haupt­hand­lung ab und nimmt we­nig Raum ein. Die Lie­be drei­er Men­schen hin­ge­gen, die in ei­ner stren­gen Ge­sell­schafts­ord­nung mit we­nig To­le­ranz et­was Au­ßer­ge­wöhn­li­ches fin­den, das sie selbst erst ler­nen müs­sen zu ver­ste­hen, nimmt den Haupt­part ein. Wun­der­bar ge­gen­sätz­lich spie­len Lu­ke Evans, Re­bec­ca Hall und Bel­la He­a­th­cote die Prot­ago­nis­ten, die al­le ei­ne ganz ei­ge­ne Dy­na­mik be­sit­zen. Durch das ge­schick­te Spiel mit Licht, Schat­ten und war­men Far­ben ent­fal­tet sich ei­ne zar­te Sinn­lich­keit. Des­halb ist das Bio­pic eben nicht nur ein Bio­pic, son­dern auch ein ge­fühl­vol­les Dra­ma, das sich hin und wie­der so­gar traut, kit­schig und kli­schee­be­haf­tet zu sein.

Es ran­ken sich vie­le Ge­rüch­te um die Drei­er-Be­zei­hung zwi­schen den Mars­tons (Lu­ke Evans, Re­bec­ca Hall) und Oli­ve Byr­ne (Bel­la He­a­th­cote)

Das Drei­er­ge­spann bil­det den Kern des Films

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.