Die Mor­de von Ma­drid

Blu-ray Magazin - - Thriller - TF

Spa­ni­en, An­no 2011: Das Land wird von ei­ner schwe­ren Wirt­schafts­kri­se heim­ge­sucht, die sich in po­li­ti­schen Un­ru­hen und Pro­tes­ten auf der Stra­ße äu­ßert. Über­dies hat die Po­li­zei in die­sen hit­zi­gen Ta­gen al­le Hän­de voll zu tun. Nicht we­ni­ger als an­dert­halb Mil­lio­nen Pil­ger war­ten sehn­süch­tig auf den Be­such des Paps­tes und fül­len die Gas­sen in der Me­tro­po­le des Lan­des. Ge­nau in die­ser tur­bu­len­te Zeit be­ginnt ein bru­ta­ler Se­ri­en­kil­ler sei­nen blu­ti­gen Feld­zug. Er hat es auf äl­te­re Da­men ab­ge­se­hen, die er ver­ge­wal­tigt und dann tö­tet. Mit der Lö­sung des Fal­les wer­den die bei­den Er­mitt­ler Vel­ar­de und Al­fa­ro be­traut und ge­ra­ten schnell un­ter Druck. So häu­fen sich die Mor­de und auch die Ab­stän­de zwi­schen ih­nen wer­den im­mer kür­zer. Um ei­ne Mas­sen­pa­nik zu ver­hin­dern, soll die grau­sa­me Mord­se­rie zu­dem ver­tuscht wer­den, was sich als äu­ßerst schwie­rig er­weist. Der mut­maß­li­che Tä­ter geht da­bei sehr ge­wieft vor, so­dass es den bei­den un­ter­schied­li­chen Po­li­zis­ten schwer fällt, ei­ne Spur zu fin­den. Als der Se­ri­en­kil­ler end­lich ei­nen Feh­ler be­geht, neh­men die Er­eig­nis­se ih­ren un­auf­halt­sa­men Lauf.

Nach „Mör­der­land“, „Der un­sicht­ba­re Gast“und „The Bo­dy – Die Lei­che“fin­det ein neu­er spa­ni­scher Thril­ler sei­nen Weg ins hei­mi­sche Film­re­gal. „Die Mor­de von Ma­drid“wird da­bei be­reits mit Gen­re­krö­sus „Sie­ben“ver­gli­chen, kann je­doch dem Ver­gleich nur be­dingt stand­hal­ten. Die Handlung ist durch­aus in­ter­es­sant er­zählt, die Auf­lö­sung weiß zu ge­fal­len und auch das En­de scheint stim­mig. Den­noch hat der Thril­ler ei­ni­ge Län­gen und ver­liert sich bis­wei­len in Ne­ben­strän­gen. In­so­fern ist der spa­ni­sche Thril­ler ein so­li­des Mach­werk, das noch hät­te run­der wer­den kön­nen.

An­to­nio de la Tor­re spielt den Er­mitt­ler Vel­ar­de, der un­ter ho­hem Druck steht, wei­te­re Se­xu­al- und Tö­tungs­de­lik­te zu ver­hin­dern

Blu­ti­ge Zei­ten: Ei­ne Fi­nanz­kri­se holt nicht das Bes­te aus den Leu­ten

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.