Ca­pro­na

Das ver­ges­se­ne Land

Blu-ray Magazin - - Retro - MG

Nicht nur bei den gro­ßen, be­deut­sa­men Ti­teln ist es schön, sie in wür­di­ger Prä­sen­ta­ti­on fürs Heim­ki­no er­hält­lich zu se­hen, auch man­cher Strei­fen aus der zwei­ten Rei­he macht sich in lie­be­vol­ler Ver­öf­fent­li­chung gut im hei­mi­schen Film­re­gal. Dar­um sei an die­ser Stel­le zu­nächst ein­mal un­ein­ge­schränk­tes Lob an Koch Me­dia für ih­re at­trak­ti­ve Blu-ray-Ver­öf­fent­li­chung von „Ca­pro­na – Das ver­ges­se­ne Land“aus­ge­spro­chen. Der Aben­teu­er­klas­si­ker von 1975 ist weiß Gott kein Meis­ter­werk, be­rich­tet aber auf sehr ver­gnüg­li­che Wei­se von der un­frei­wil­li­gen Rei­se bri­ti­scher Schiff­brü­chi­ger wäh­rend des Ers­ten Welt­kriegs zur ark­ti­schen In­sel Ca­pro­na, auf der die Zeit ste­hen ge­blie­ben ist und Di­no­sau­ri­er und St­ein­zeit­men­schen zu­sam­men le­ben. Die Ur­zeit-Ech­sen ge­ben sich da­bei kaum Mü­he, ih­re Gum­mi-Her­kunft zu ver­ber­gen, Ur­men­schen wa­ren auch schon ein­mal glaub­haf­ter ge­schminkt, und die exo­ti­sche Ku­lis­se be­steht groß­teils aus of­fen­sicht­li­chen Re­qui­si­ten und eben­so auf­fäl­li­gen Mat­te-Pain­tings. Den­noch wur­de die Ur­zeit­welt, die auf den „Cas­pak“-Ro­ma­nen von Tar­zan-Au­tor Ed­gar Rice Bur­roughs ba­siert, char­mant und nicht oh­ne Auf­wand ver­wirk­licht. Mo­der­nen An­sprü­chen wird sie na­tür­lich nicht ge­recht, doch al­le, de­ren Herz für das fan­ta­sie­vol­le, im­per­fek­te Kin­topp frü­he­rer Jahr­zehn­te schlägt, kom­men hier ganz auf ih­re Kos­ten. Die­se Film­nost­al­gi­ker wer­den sich auch über den Schu­ber mit klas­sisch-bun­tem Co­ver­mo­tiv und das Bo­nus­ma­te­ri­al freu­en, das zu­sätz­lich zu den Ex­tras der al­ten DVD-Ver­öf­fent­li­chung wie Ma­king-of, Su­per 8-Fas­sung und Bil­der­ga­le­rie nun auch mit ei­nem Au­dio­kom­men­tar des Re­gis­seurs auf­war­ten kann.

Tra­shi­ger Klas­si­ker: Wer den Trash fei­ert, wird die­sen char­man­ten Gum­miDi­nos et­was ab­ge­win­nen kön­nen

Die Zeit hat Doug McClu­re und Co. doch nicht ganz ver­ges­sen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.