Das letz­te Op­fer

Blu-ray Magazin - - Animation - SE

In ei­ner ab­ge­le­ge­nen Lich­tung wird ei­ne kopf­lo­se Frau­en­lei­che ent­deckt. Spä­ter stellt sich her­aus, dass sie nicht die ein­zi­ge ist, denn in kur­zer Zeit ber­gen die Po­li­zis­ten im ge­sam­ten Ge­biet sechs wei­te­re. Nicht weit vom Fund­ort wird ei­ne jun­ge, ver­wirr­te Frau auf­ge­fun­den, die schein­bar auch ei­nes der Miss­hand­lungs­op­fer des Tä­ters ist, der in Ant­wer­pen sein Un­we­sen treibt. So be­ginnt der drit­te Fall der Kom­mis­sa­re Eric Vincke (Ko­en De Bouw) und Fred­dy Ver­stuyft (Wer­ner De Smedt), die den Se­ri­en­kil­ler auf­spü­ren wol­len. Der Ar­beit in die Que­re kom­men die Ge­lüs­te von Ver­stuyft, der sich in die ge­flo­he­ne Frau Ri­na (So­fie Hof­lack) ver­liebt. Trotz der da­durch ent­ste­hen­den in­ter­nen Dif­fe­ren­zen setzt die bel­gi­sche Po­li­zei al­les dar­an, den Se­ri­en­kil­ler zu fin­den. Die Be­zie­hung des Kom­mis­sa­ren zu ei­nem der Op­fer ist so vor­her­seh­bar, wie die Er­mitt­lungs­ar­beit des Po­li­zei-Teams. Es kommt Span­nung auf, die aber re­la­tiv schnell wie­der ab­ebbt und das teil­wei­se un­ver­ständ­li­che Vor­ge­hen der Po­li­zei ist weit weg vom rea­len Ki­no. Das gan­ze mün­det in ei­nen we­nig dy­na­mi­schen Film und er­in­nert an ei­ne mit­tel­mä­ßi­ge „Tat­ort“-Epi­so­de oh­ne gro­ße Über­ra­schun­gen. Die Funk­ti­on man­cher Fi­gu­ren wird auch über die ge­sam­te Spiel­zeit nicht ganz klar, da­für ist die schau­spie­le­ri­sche Leis­tung zu­frie­den­stel­lend. Zwar han­delt es sich bei dem 2017 in bel­gi­schen Ki­nos er­schie­nen Kri­mi da­her nicht ge­ra­de um ei­nen aus­ge­klü­gel­ten, mit Raf­fi­nes­se er­zähl­ten Fall, ei­nen ge­wis­sen Un­ter­hal­tungs­wert kann man dem Werk al­ler­dings trotz­dem nicht ab­spre­chen. Wirk­lich punk­ten kann der Film vor al­lem mit der Bild­und Ton­qua­li­tät: Ne­ben pas­sen­den Syn­chron­stim­men und kla­ren Klän­gen, über­zeugt das durch und durch schar­fe Bild bis ins De­tail.

Eric Vincke (Ko­en De Bouw) und Fred­dy Ver­stuyft (Wer­ner De Smedt) dür­fen ih­re er­mitt­le­ri­schen Fä­hig­kei­ten un­ter Be­weis stel­len

Bei sie­ben Lei­chen auf ein­mal hat der Ge­richts­me­di­zi­ner was zu tun

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.