Doc­teur Knock

Ein Arzt mit ge­wis­sen Ne­ben­wir­kun­gen

Blu-ray Magazin - - Komödie - PW

Dank des In­ter­nets ist heut­zu­ta­ge je­der Pa­ti­ent auch sein ei­ge­ner Arzt. Dia­gno­sen wer­den hin­ter­fragt, Be­hand­lun­gen ab­ge­lehnt. Vor knapp 100 Jah­ren war das noch ganz an­ders: Ärz­te gal­ten als Re­spekts­per­so­nen und wa­ren die sprich­wört­li­chen „Halb­göt­ter in Weiß“. Das gilt auch für Knock (Omar Sy), der in Lor­rai­ne Lé­vys Ko­mö­die „Doc­teur Knock“al­ler­dings we­ni­ger die Ge­sund­heit sei­ner Pa­ti­en­ten, son­dern mehr sei­nen ei­ge­nen Reich­tum im Kopf hat. Mit sei­nem fri­schen Me­di­zin-Di­plom in der Ta­sche über­nimmt der ehe­ma­li­ge Klein­ga­no­ve die ört­li­che Pra­xis im ver­schla­fe­nen Städt­chen Saint-Ma­thieu und macht sich so­fort dar­an, aus der Nai­vi­tät der Be­woh­ner Pro­fit zu schla­gen. Mit spit­zer Zun­ge und ei­nem char­man­ten Lä­cheln schafft er es, dass bald die gan­ze Stadt bei ihm zur Sprech­stun­de er­scheint und so fast täg­lich die Kas­se klin­gelt. Trotz des Miss­trau­ens des Pfar­rers (Alex Lutz) läuft lan­ge Zeit al­les nach Plan – bis sich der spitz­bü­bi­sche Me­di­zi­ner in die jun­ge Adè­le (Ana Gi­rar­dot) ver­liebt und ein Weg­ge­fähr­te aus Knocks dunk­ler Ver­gan­gen­heit in Saint-Ma­thieu er­scheint. Der Film ba­siert da­bei lo­se auf Ju­les Ro­mains Thea­ter­stück „Knock“von 1923, hat aber sonst nur we­nig mit der sa­ti­ri­schen Vor­la­ge über ei­nen me­di­zi­ni­schen Ty­ran­nen ge­mein. Das liegt am grund­sym­pa­thi­schen Omar Sy, der sei­ne äu­ßerst hin­ter­trie­be­ne Fi­gur al­ler­dings eher als un­be­darf­ten Fi­lou in­ter­pre­tiert. Auch Lé­vys Re­gie­ar­beit lässt na­he­zu je­de Form von mo­ra­li­scher Kom­ple­xi­tät und kri­ti­scher Be­trach­tungs­wei­se ver­mis­sen. Der Film wirkt oft wie ein harm­lo­ser Laus­bu­ben­streich und nicht wie das Por­trait ei­nes skru­pel­lo­sen Arz­tes, der Men­schen übers Ohr haut. Un­ter­halt­sam ist das zwar al­le­mal, son­der­lich cle­ver aber nicht.

Tech­nisch über­zeugt die Blu-ray mit knal­li­gen Far­ben und ei­nem fran­zö­sich-me­di­ter­ra­nen Sound­track

Trotz Omar Sy ist „Doc­teur Knock“eher fil­mi­sches Pla­ce­bo

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.