Das Ver­schwin­den der Yu­ki Na­ga­to

Blu-ray Magazin - - Animation - IM

Ein ja­pa­ni­scher Slang-Be­griff cha­rak­te­ri­siert die der­zei­ti­ge Ge­ne­ra­ti­on von Man­gas und Ani­mes wie kein zwei­ter: „Moe“oder „Moé“. Ob­wohl nicht fest de­fi­niert, be­schreibt die­ser üb­li­cher­wei­se ei­nen nied­li­chen weib­li­chen Cha­rak­ter, der beim männ­li­chen Le­ser oder Zu­schau­er den Be­schüt­zer­in­stinkt her­vor ruft. Die Mehr­heit ak­tu­el­ler Ti­tel setzt auf „Moe“-Cha­rak­te­re, kaum ei­ner je­doch so stark wie „Das Ver­schwin­den der Yu­ki Na­ga­to“, ein Ab­le­ger der „Ha­r­uhi Su­zu­miya“-Se­rie, an­ge­sie­delt in ei­ner al­ter­na­ti­ven Rea­li­tät. Ti­tel­hel­din Yu­ki Na­ga­to ist auch in ih­rer ei­ge­nen Se­rie ei­ne Bü­cher­när­rin, die­ses Mal al­ler­dings als ein ech­ter Mensch, kein künst­li­cher Hu­ma­no­id. Auch vom Dra­ma der Haupt­se­rie ist das Spin-Off weit ent­fernt, viel­mehr kon­zen­triert es sich auf den All­tag reich­lich ge­ne­ri­scher Ani­me-Ste­reo­ty­pen, de­ren be­lang­lo­ses Trei­ben wohl nur ech­te Fans be­geis­tern dürf­te. Die zen­tra­le Roman­ze wirkt künst­lich und kli­schee­haft, die Ak­tio­nen um den Bü­cher­klub (in dem ir­gend­wie nie ge­le­sen wird) sind ein­schlä­fernd, ech­te Hand­lungs­ele­men­te oder Span­nungs­bö­gen sind nur in ho­möo­pa­thi­schen Do­sen an­zu­tref­fen. Im­mer­hin sieht die Se­rie nicht schlecht aus. Die nied­li­chen De­signs er­fül­len ih­ren „Moe“-Zweck, die Ani­ma­tio­nen sind flüs­sig, die Hin­ter­grün­de zweck­mä­ßig. Doch auch un­ver­dros­sen loya­len „Yu­ki Na­ga­to“-Lieb­ha­bern kann die tech­nisch ein­wand­freie Blu-RayBox der Se­rie nur mit Ein­schrän­kung emp­foh­len wer­den. Ei­ne Syn­chro sucht man auf der Ver­öf­fent­li­chung näm­lich ver­ge­bens, statt­des­sen muss sich mit ja­pa­ni­schem O-Ton und deut­schen Un­ter­ti­teln zu­frie­den ge­ge­ben wer­den. Da­für trös­tet ein hüb­sches Book­let und at­trak­ti­ves Di­gi­pack.

Hei­le Welt: Was könn­te es idyl­li­sche­res ge­ben, als ein som­mer­li­cher Nach­mit­tag in Zwei­sam­keit mit ei­ner le­cke­ren Eis-Waf­fel?

Die Fi­gu­ren der Se­rie sind et­was platt, künst­lich und for­mel­haft

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.