Ma­trix Re­vo­lu­ti­on

Blu-ray Magazin - - Service - FT

Das par­al­lel zum zwei­ten Teil pro­du­zier­te und nur we­ni­ge Mo­na­te jün­ge­re Fi­na­le der Tri­lo­gie ist deut­lich düs­te­rer als sein Vor­gän­ger. Der ei­ne ge­fühl­te Ewig­keit an­dau­ern­de Kampf ge­gen die Ma­schi­nen sieht be­züg­lich der Ef­fek­te, des Kon­trasts und der Schär­fe wie­der ei­nen Tick bes­ser aus und be­ein­druckt mit ei­nem re­fe­renz­träch­ti­gen Schwarz­wert und ei­ner bra­chi­al gu­ten Kan­ten- so­wie De­tail-Dar­stel­lung. Ob „Train-Man“-Sze­ne, im Me­ro­win­ger-Club oder wäh­rend des ver­reg­ne­ten End­kamp­fes ge­gen Agent Smith – die Plas­ti­zi­tät des Bil­des bleibt un­glaub­lich hoch. Nun wur­de auch hier nicht an CGI-Ele­men­ten und -Um­ge­bun­gen ge­spart. Durch die dunk­le­re Ge­samtat­mo­sphä­re und die noch häu­fi­ger auf­tre­ten­de Sci­ence-Fic­tion-Um­ge­bung fal­len die De­fi­zi­te hier al­ler­dings nicht so stark auf. Wenn Ne­os com­pu­ter­ge­ne­rier­te Faust in Zeit­lu­pe und Na­h­auf­nah­me auf Smiths Vi­deo­spiel-Ge­sicht trifft, bleibt die Ent­zau­be­rung trotz­dem nicht aus. Es scheint al­so un­ver­meid­lich, dass die Il­lu­si­on dar­un­ter lei­det. Der Sound wie­der­um ist ge­nau­so wie gro­ße Tei­le des Bil­des her­vor­ra­gend und trägt enorm zur Im­mer­si­on bei. Eng­lisch-Kun­di­ge dür­fen sich über die Dol­by-At­mos-Ton­spur freu­en. Aber auch die deut­sche Dol­by-Di­gi­tal-5.1-Ab­mi­schung über­zeugt auf gan­zer Li­nie. So jagt ein akus­ti­scher 3D-Hö­he­punkt den nächs­ten und nutzt mit dy­na­mi­schem Re­gen, zi­schen­den Ge­wehr­ku­geln und me­tal­li­schen Ma­schi­nen-Schwär­men die Sur­round-Sound-An­la­ge ge­konnt aus. Wie bei Teil zwei lie­gen auch hier die Blu-ray-Ver­si­on des Films so­wie ei­ne Bo­nus-Blu-ray bei, so­dass UHD-Käu­fer eben­falls die vol­le Pa­ckung an Ex­tras er­hal­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.