Schnee­flöck­chen

Blu-ray Magazin - - Thriller - MG

Thril­ler/Ac­tion OT: Schnee­flöck­chen L: DE J: 2017

V: Ca­pe­light Pic­tu­res B: 2.39 : 1

T: DTS-HD MA 5.1 R: Adol­fo J. Kol­me­rer, Wil­li­am Ja­mes

D: Re­za Bro­jer­di, Er­kan Acar, Xe­nia As­sen­za LZ: 121 min FSK: 16 W-Co­ver: k. A. VÖ: 23.11.18 ×1 Ex­tras: 6/10

Was auf­wän­di­gen Ki­no­pro­duk­tio­nen mit ein­hei­mi­schen Top­stars nicht ge­lingt, das schafft aus­ge­rech­net ein klei­ner In­de­pen­dent­film, der über vier Jah­re hin­weg an Wo­che­n­en­den ge­dreht wur­de: Ein deut­scher Gen­re­film, der sich vor der in­ter­na­tio­na­len Kon­kur­renz nicht ver­ste­cken muss. Dem Na­men zum Trotz ist „Schnee­flöck­chen“kein Kin­der­film, ganz im Ge­gen­teil, ob­wohl der Plot des Ta­ran­ti­no-es­ken Thril­lers durch­aus mär­chen­haf­te Ele­men­te auf­weist. Zwei Ga­no­ven stol­pern hier nach ei­ner Schie­ße­rei in ei­nem Im­biss über ein Dreh­buch, in dem sie zu ih­rem Schre­cken ge­nau das le­sen kön­nen, was eben pas­siert ist. Das Dreh­buch zu ei­nem Film na­mens „Schnee­flöck­chen“er­zählt ih­re Ge­schich­te, und so sehr sie sich fort­an auch be­mü­hen, ge­lingt es ih­nen nicht, aus die­ser aus­zu­bre­chen. Der­weil ver­sucht ei­ne jun­ge Frau, Auf­trags­kil­ler an­zu­heu­ern, um ih­re El­tern zu rä­chen, die bei ei­ner Schie­ße­rei in ei­nem Im­biss (Aha!) ge­tö­tet wur­den. An­ge­sichts der lan­gen Pro­duk­ti­ons­zeit über­rascht die Schlüs­sig­keit, mit der „Schnee­flöck­chen“sei­ne Fan­ta­sy-Gangs­ter-Far­ce er­zählt. Was an­fäng­lich plan­los wirkt, er­gibt spä­ter doch Sinn, wenn­gleich man­ches fan­tas­ti­sche Ele­ment wohl eher den Vor­lie­ben der Ma­cher als dem er­zäh­le­ri­schen Nut­zen ge­schul­det ist. Und wo an­de­re Ta­ran­ti­no-Epi­go­nen ih­re Dreh­bü­cher mit end­lo­sem Ge­schwa­fel über­frach­ten, glän­zen die Dia­lo­ge in „Schnee­flöck­chen“mit eben je­ner aus­ufern­den, aber poin­tier­ten Un­be­re­chen­bar­keit, wie man sie beim Vor­bild schätzt. Al­len­falls die Ent­schei­dung, ei­nen Teil der Cha­rak­te­re Eng­lisch mit­ein­an­der spre­chen zu las­sen, wirkt ein we­nig be­fremd­lich, ver­dirbt aber nicht das Ver­gnü­gen an die­ser blu­ti­gen und vor ab­ge­fah­re­nen Ide­en bers­ten­den Ac­tion-Odys­see.

Ju­dith Ho­ersch im blu­ti­gen En­gels­look als Schnee­flöck­chen, zu­sam­men mit Ja­vid (Re­za Bro­jer­di) und Tan (Er­kan Acar)

Er­le­se­ne Bil­der, gu­tes En­sem­ble: „Schnee­flöck­chen“kann was

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.