Blee­der Me­dia­books

Blu-ray Magazin - - Thema -

Nicht vie­len Re­gis­seu­ren ge­lingt es schon mit ih­rem De­büt, ei­nen Film zu dre­hen, der Kult­sta­tus er­reicht. Ni­co­las Win­ding Refn hat das ge­schafft und schuf 1996 mit „Pus­her“auch ein Sprung­brett für Mads Mik­kel­sen, der dort in sei­ner ers­ten Rol­le zu se­hen war. Er spiel­te auch in Refns zwei­tem Film „Blee­der“, ei­ner düs­te­ren, bru­ta­len, ver­stö­ren­den Ge­schich­te, die je­doch bis heu­te ein Ge­heim­tipp un­ter Film­fans blieb. Das wird sich auch so schnell nicht än­dern, denn „Blee­der“kommt zwar als schi­ckes Me­dia­book in den Han­del, aber: Je­des der drei Co­ver­mo­ti­ve ist auf 666 Stück li­mi­tiert. Das Book­let ist 24 Sei­ten stark und ent­hält ne­ben Hin­ter­grund­in­fos auch ein In­ter­view mit dem Re­gis­seur. Als Bo­nus­ma­te­ri­al ist der Blu-ray ein Au­dio­kom­men­tar zu­ge­fügt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.