Su­per­man der Film (UHD)

Blu-ray Magazin - - Uhd - FT

Es ist viel­leicht nicht der ers­te Su­per­hel­den­film, aber den­noch ei­ner der wich­tigs­ten un­ter den frü­hen. Mit ei­nem Bud­get von rund 55 Mio. US-Dol­lar ge­hört er zu­dem zu den teu­ers­ten Fil­men sei­ner Zeit. Zum Ver­gleich: Der ein Jahr vor­her er­schie­ne­ne „Star Wars“kos­te­te nur ein Fünf­tel des „Su­per­man“-Bud­gets. Ein Grund für die enor­men Kos­ten wa­ren zwei­fels­oh­ne die für die da­ma­li­ge Zeit weg­wei­sen­den Spe­zi­al­ef­fek­te. Ein flie­gen­der, ul­tra­schnell lau­fen­der Su­per­held be­durf­te schließ­lich ei­ni­gen Tricks um glaub­haft dar­ge­stellt zu wer­den. Und auch die exo­ti­schen Schau­plät­ze wie die aus dem Eis auf­stei­gen­de Fe­s­tung der Ein­sam­keit oder die an­fäng­li­chen Sze­nen auf Kryp­ton be­durf­ten ei­ner ho­hen in­sze­na­to­ri­schen Krea­ti­vi­tät, die 1979 mit dem Spe­cial-Achie­ve­ment-Award der Aca­de­my ge­ehrt wur­de. Zu sei­nem 40. Ge­burts­tag er­hielt der Film ei­ne vi­su­el­le Ge­ne­ral­über­ho­lung so­wie ei­ne UHD-Blu-ray-Ver­öf­fent­li­chung, die ein paar Vor­tei­le ge­gen­über ei­ner Stan­dard-Blu-ray auf­weist. HDR sorgt bei­spiels­wei­se für ei­ne grö­ße­re Re­la­ti­on zwi­schen dem hel­len Leuch­ten der kryp­to­ni­schen Klei­dung, die un­ter an­de­rem Mar­lon Bran­do als Jor-El trägt, und der dunk­le­ren Um­ge­bung. Licht­quel­len wer­den nun über­haupt sehr au­then­tisch dar­ge­stellt. Die Farb­bril­lanz wur­de er­höht, al­ler­dings oh­ne wirk­lich bril­lan­te Far­ben zu er­hal­ten. Das Film­korn ist gut sicht­bar, oh­ne wirk­lich zu stö­ren. Nicht nur bei Su­per­m­ans Flug-Sze­nen (z.B. 87.Min.) kann die Schär­fe für heu­ti­ge Ver­hält­nis­se als durch­schnitt­lich be­zeich­net wer­den. Der Kon­trast wird vom ge­le­gent­lich wei­chen Licht und dem manch­mal mil­chi­gen Schwarz re­la­ti­viert (z.B. 25. Min.), wo­bei die Re­gel eher recht gut aus­sieht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.