Wer for­dert Lüb­bers­mann her­aus?

Wahl vor­aus­sicht­lich am 26. Mai / Wel­cher Kan­di­dat for­dert Micha­el Lüb­bers­mann (CDU) her­aus?

Bramscher Nachrichten - - VORDERSEITE - Von Je­an-Charles Fays

OS­NA­BRÜCK Land­rat Micha­el Lüb­bers­mann hat auf An­fra­ge un­se­rer Re­dak­ti­on an­ge­kün­digt, er­neut zu kan­di­die­ren, wenn die CDU-Mit­glie­der ihn im Ok­to­ber wie­der als ih­ren Kan­di­da­ten auf­stel­len soll­ten. Die Land­rats­wahl fin­det vor­aus­sicht­lich am 26. Mai 2019 par­al­lel zur Eu­ro­pa­wahl statt. Vor­aus­set­zung ist je­doch, dass auch der Kreis­tag die­sen Ter­min als Wahl­tag fest­legt. Als aus­sichts­reichs­ter Her­aus­for­de­rer gilt bis­lang Horst Bai­er (SPD). Der ak­tu­el­le Ber­sen­brü­cker Samt­ge­mein­de­bür­ger­meis­ter sagt al­ler­dings: „Mit der Fra­ge ei­ner Kan­di­da­tur als Land­rat ha­be ich mich bis­her nicht be­schäf­tigt.“SPD-Kreis­par­tei­chef Wer­ner La­ger führt zur­zeit noch Ge­sprä­che mit meh­re­ren mög­li­chen Kan­di­da­ten. Die SPD will sich bis En­de kom­men­der Wo­che auf ei­nen ei­ge­nen Kan­di­da­ten fest­le­gen.

Micha­el Lüb­bers­mann (CDU) will wei­ter Land­rat blei­ben. Auf An­fra­ge un­se­rer Re­dak­ti­on kün­dig­te er an, dass er bei der Land­rats­wahl im kom­men­den Jahr er­neut kan­di­die­ren möch­te, wenn die CDU-Mit­glie­der ihn bei der Ur­wahl im Ok­to­ber wie­der als ih­ren Kan­di­da­ten auf­stel­len soll­ten. Die Land­rats­wahl fin­det vor­aus­sicht­lich am 26. Mai 2019 par­al­lel zur Eu­ro­pa­wahl statt.

OS­NA­BRÜCK Al­ler­dings muss zu­vor noch der Kreis­tag den 26. Mai 2019 als Wahl­tag fest­le­gen. Bis­lang hat sich noch kei­ne Par­tei auf ei­nen Her­aus­for­de­rer fest­ge­legt. SPD-Kreis­par­tei­chef Wer­ner La­ger sagt: „Ich füh­re zur­zeit noch Ge­sprä­che mit mög­li­chen Her­aus­for­de­rern, weil ei­ne gro­ße Volks­par­tei wie die SPD na­tür­lich ei­nen ei­ge­nen Kan­di­da­ten stel­len möch­te.“

Land­rat Micha­el Lüb­bers­mann be­stä­tigt, dass er für ei­ne wei­te­re Wahl­pe­ri­ode zur Ver­fü­gung steht. Das gilt un­ter der Vor­aus­set­zung, dass sei­ne Par­tei ihn bei die­sem Vor­ha­ben un­ter­stützt, was als wahr­schein­lich gilt. Die neue Wahl­pe­ri­ode währt aus­nahms­wei­se nicht acht Jah­re, son­dern sie­ben Jah­re von 2019 bis 2026.

Ein aus­sichts­rei­cher SPDKan­di­dat könn­te Horst Bai­er sein. Der ak­tu­el­le Ber­sen­brü­cker Samt­ge­mein­de­bür­ger­meis­ter sagt: „Mit der Fra­ge ei­ner Kan­di­da­tur als Land­rat ha­be ich mich bis­her nicht be­schäf­tigt.“Sein Amt als Ber­sen­brü­cker Samt­ge­mein­de­bür­ger­meis­ter be­rei­te ihm viel Spaß. Er wies auf die vie­len von ihm an­ge­sto­ße­nen Pro­jek­te hin: „Das Ge­mein­de­werk, ei­ne Woh­nungs­bau­ge­sell­schaft, die Di­gi­ta­li­sie­rung der Ver­wal­tung und den Bau ei­nes Na­tur­schutz­zen­trums.“

Die­se bö­ten ge­nug Her­aus­for­de­run­gen und span­nen­de The­men in Ber­sen­brück für die nächs­ten Jah­re. Aus­schlie­ßen woll­te Bai­er ei­ne Land­rats­kan­di­da­tur je­doch nicht.

Frank Stil­ler trat be­reits

2011 als SPD-Kan­di­dat ge­gen Lüb­bers­mann an. Der ehe­ma­li­ge Has­ber­ger Bür­ger­meis­ter ant­wor­tet auf die Fra­ge, ob er als Kan­di­dat zur Ver­fü­gung steht, aus­wei­chend: „Sei­en Sie si­cher, dass zur Land­rats­wahl ei­ne ge­eig­ne­te Kan­di­da­tin

oder ein ge­eig­ne­ter Kan­di­dat auf­ge­stellt wird.“Auch Stil­ler schließt ei­ne ei­ge­ne Kan­di­da­tur so­mit nicht aus.

Auch der par­tei­lo­se Kan­di­dat Gui­do Half­ter, der bei der Land­rats­wahl 2011 von der FDP un­ter­stützt wur­de, un­ter­lag Lüb­bers­mann. Der Bis­sen­dor­fer Bür­ger­meis­ter will die­ses Mal aber nicht als par­tei­lo­ser Kan­di­dat an­tre­ten. Es ge­be „kei­ne schö­ne­re und bür­ger­nä­he­re Her­aus­for­de­rung“als das Amt des Bür­ger­meis­ters. Die Grü­nen-Kan­di­da­tin

An­net­te Nier­mann lag in der Wäh­ler­gunst bei bei der ver­gan­ge­nen Land­rats­wahl hin­ter Lüb­bers­mann (41,3 Pro­zent), Stil­ler (27,9 Pro­zent) und Half­ter (15,1 Pro­zent) auf Rang vier (13,5 Pro­zent). Die Bad Ibur­ger Bür­ger­meis­te­rin schließt ei­ne Kan­di­da­tur bei die­ser Land­rats­wahl aus.

Der ak­tu­el­le Grü­nen-Kreis­tags­frak­ti­ons­chef Rai­ner Ka­ver­mann will die Fra­ge, ob er als Land­rat kan­di­die­ren wür­de, nicht kom­men­tie­ren: „Dar­über ist bei den Grü­nen noch nicht ein Wort ver­lo­ren wor­den.“

FDP-Kreis­tags­frak­ti­ons­chef Mat­thi­as See­stern-Pau­ly schließt ei­ne per­sön­li­che Kan­di­da­tur aus. Se­bas­ti­an Gott­löb­er als UWG-Frak­ti­ons­chef im Kreis­tag und Andre­as Mau­rer als Lin­ken-Frak­ti­ons­chef im Kreis­tag schlos­sen ei­ne Land­rats­kan­di­da­tur eben­falls aus.

Foto: Micha­el Grün­del

Micha­el Lüb­bers­mann will wei­ter Land­rat des Land­krei­ses Os­na­brück blei­ben, wenn die CDU ihn er­neut als Land­rats­kan­di­da­ten un­ter­stüt­zen soll­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.