Ho­he Kos­ten drü­cken Ge­winn

Am Jah­res­ziel hält die Op­ti­ker­ket­te Fiel­mann fest / Ex­pan­si­on ist ein Schwer­punkt

Bramscher Nachrichten - - WIRTSCHAFT -

Mehr Son­nen­bril­len ver­kauft, trotz­dem we­ni­ger Ge­winn er­wirt­schaf­tet: Bei Fiel­mann hat das war­me Wetter schon wäh­rend des Früh­jah­res Spu­ren hin­ter­las­sen.

HAM­BURG Das früh ein­set­zen­de Som­mer­wet­ter und ho­he Aus­ga­ben für das Per­so­nal ha­ben bei der Op­ti­ker­ket­te Fiel­mann den Ge­winn in der ers­ten Jah­res­hälf­te et­was ge­drückt. An sei­nen Zie­len für das Ge­samt­jahr 2018 hält das Un­ter­neh­men aus Ham­burg aber fest.

Zwar ver­kauf­te Fiel­mann im zwei­ten Quar­tal in Sum­me mehr Bril­len als zum Jah­res­be­ginn und im Vor­jahr. Doch der frü­he Som­mer ließ die Kun­den vor al­lem auch zu Son­nen­bril­len grei­fen, wie ein Spre­cher am Don­ners­tag bei der Vor­la­ge der end­gül­ti­gen Ge­schäfts­zah­len be­rich­te­te. An die­sen ver­dient Fiel­mann we­ni­ger als an der klas­si­schen Seh­hil­fe. Un­ter dem Strich ging der Ge­winn

im ers­ten Halb­jahr von 83,2 (2017) auf 79,5 Mil­lio­nen Eu­ro zu­rück.

Aufs Ge­samt­jahr ge­se­hen, rech­net Fiel­mann ne­ben ei­nem

Er­geb­nis auf Vor­jah­res­ni­veau von rund 248,6 Mil­lio­nen Eu­ro wei­ter mit ei­nem Wachs­tum bei Ab­satz und Um­satz.

In den ers­ten sechs Mo­na­ten hat­ten den Han­sea­ten auch schwan­ken­de Wech­sel­kur­se ins­be­son­de­re beim Schwei­zer Fran­ken zu schaf­fen ge­macht. Fiel­mann hat­te zu­dem be­reits zur Vor­la­ge der vor­läu­fi­gen Zah­len we­gen ge­stie­ge­ner Ver­gü­tun­gen auf um zehn Mil­lio­nen Eu­ro er­höh­te Per­so­nal­kos­ten ver­wie­sen. Über­dies schlu­gen Kos­ten für die Ex­pan­si­on nach Ita­li­en so­wie Auf­wen­dun­gen für Di­gi­ta­li­sie­rung ne­ga­tiv zu Bu­che.

Im Früh­jahr hat­te die Op­ti­ker­ket­te den Ge­ne­ra­tio­nen­wech­sel in der Füh­rung ein­ge­lei­tet. Sie wird seit April durch ei­ne Dop­pel­spit­ze aus Grün­der Gün­ther Fiel­mann und des­sen Sohn Marc (29) ge­lei­tet. Der Ju­ni­or­chef – nun für das lau­fen­de Ge­schäft zu­stän­dig – will ei­ge­ne Schwer­punk­te et­wa mit Aus­lands­ge­schäft und Di­gi­ta­li­sie­rung set­zen. Ak­tu­ell er­wirt­schaf­tet der Kon­zern den größ­ten Teil sei­nes Um­sat­zes im Hei­mat­land Deutsch­land, ge­folgt von der Schweiz und Ös­ter­reich.

Mehr zum Mit­tel­stand le­sen Sie im In­ter­net auf noz.de/wirt­schaft

Foto: dpa/Mal­te Chris­ti­ans

Son­nen­schutz statt klas­si­scher Bril­le: Im Som­mer grif­fen Kun­den eher zu für den Op­ti­ker we­ni­ger lu­kra­ti­ven Son­nen­bril­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.