Das Au­to­cross-Are­al ist „an­ge­rührt“

ATC-Spek­ta­kel in Len­ge­rich / Lo­kal­ma­ta­dor Gör­te­m­öl­ler will Ti­tel­chan­cen wah­ren

Bramscher Nachrichten - - SPORT REGIONAL - Von Ste­fan Al­ber­ti Foto: Swa­ant­je Heh­mann

Ein biss­chen Dreck. Ein biss­chen Staub. Viel­leicht auch ein biss­chen Schlamm. Ge­nau das pas­sen­de Ge­misch für die Au­to­cross-Sze­ne, die an die­sem Wo­che­n­en­de ih­re Zel­te im west­fä­li­schen Len­ge­rich auf­schlägt.

Der Ver­an­stal­ter: Der Au­to­Tou­ren-Club (ATC) Os­na­brück ist am Sams­tag und Sonn­tag fe­der­füh­rend. Und wie im ver­gan­ge­nen Jahr, ver­an­stal­tet der Club das Spek­ta­kel wie­der auf ei­nem Ge­län­de an der Wech­ter Stra­ße im west­fä­li­schen Len­ge­rich. „Wir ha­ben dort sehr gu­te Er­fah­run­gen ge­macht“, sagt der ATC-Vor­sit­zen­de Das Are­al in Len­ge­rich ist für die Au­to­cros­ser Uwe Hin­ders­mann. Und wenn in Zu­kunft kein ad­äqua­tes Are­al in Os­na­brück ge­fun­den wer­den kön­ne, dann sol­le die Cross-Tra­di­ti­on halt in Nord­rhein-West­fa­len fort­ge­setzt wer­den. „Aber viel­leicht fin­det sich ja noch ein Weg in Os­na­brück.“ Der Zeit­plan: Am Sams­tag (1. Sep­tem­ber) wird dem Pu­bli­kum ab 11 Uhr Au­to­cross ge­bo­ten. Im Mit­tel­punkt des ers­tes Ta­ges ste­hen die Ren­nen in den ver­schie­de­nen Klas­sen des Su­per­cups so­wie die Du­el­le in den Ju­gen­dCross-Kart-Klas­sen. Am Sonn­tag (2. Sep­tem­ber) wird es ab 10 Uhr laut. Rich­tig span­nend wird es am Nach­mit­tag, wenn die Fi­nal­läu­fe in den ins­ge­samt zwölf Klas­sen ge­star­tet wer­den.

Das Ge­län­de: Seit An­fang der Wo­che läuft die Sprink­ler­an­la­ge. „Der Bo­den ist ziem­lich san­dig, da ist Was­ser schon ganz gut“, sagt der zwei­te ATC-Vor­sit­zen­de und Au­to­cross-Pi­lot Jan Tolks­dorf. Die Ge­fahr ei­ner „Schlamm­wüs­te“ist sehr ge­ring: Die ak­tu­el­len Wet­ter­pro­gno­sen sa­gen für das Wo­che­n­en­de über­wie­gend son­ni­ge und tro­cke­ne Ta­ge vor­aus.

Die Lo­kal­ma­ta­do­ren: Blei­ben wir noch kurz bei Tolks­dorf, der im ver­gan­ge­nen Jahr in Len­ge­rich gleich zwei deut­sche Meis­ter­ti­tel des Deut­schen Ral­lye-Cross-Ver­bands ein­fuhr. „In die­sem Jahr bin ich mit ei­nem neu ge­bau­ten Fahr­zeug am Start, da spie­len die Ti­tel kei­ne Rol­le für mich, weil ich auch nicht bei al­len Läu­fen da­bei war.“Für ihn ge­he es in ers­ter Li­nie dar­um, über die Ren­nen Er­kennt­nis­se für die Op­ti­mie­rung sei­nes Ve­hi­kels zu ge­win­nen.

Da­für be­fin­det sich Jan­nis Gör­te­m­öl­ler mit sei­nem 150 PS star­ken Hon­da CRX zu­min­dest auf ei­nem gu­ten Weg zum deut­schen Meis­ter­ti­tel in der Se­ri­en­klas­se bis 1800 Ku­bik­zen­ti­me­ter. „Die Meis­ter­schaft wird an die­sem Wo­che­n­en­de für mich noch nicht ent­schie­den. Aber ich kann ei­nen gro­ßen Schritt ma­chen. Im Mo­ment ha­be ich neun Punk­te Vor­sprung vor dem Zwei­ten.“

„Bes­tes Ge­läuf“: op­ti­mal.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.