Lei­tung nicht un­wis­sent­lich

Bramscher Nachrichten - - DIALOG -

Zum Ar­ti­kel „Selbst Be­trei­ber nennt Bil­der ,scho­ckie­rend‘“(Aus­ga­be vom 7. No­vem­ber).

„Wir wer­den im­mer wie­der solch ver­stö­ren­de Bil­der aus Schlacht­be­trie­ben se­hen wie zu­letzt aus Bad Iburg und Ol­den­burg. Je­den­falls so­lan­ge sich die Tier und Men­schen ver­ach­ten­den Ge­schäfts­prak­ti­ken, sprich Werk­ver­trä­ge, dort nicht än­dern.

Da wer­den gan­ze Ar­beits­ab­läu­fe, un­ter an­de­rem Schlach­tung, Zer­le­gung, durch Su­b­un­ter­neh­mer, meist aus süd­ost­eu­ro­päi­schen Län­dern, er­le­digt. Die­se wie­der­um be­schäf­ti­gen mei­nes Wis­sens Men­schen zu ab­so­lut un­wür­di­gen Ver­hält­nis­sen, ge­meint sind zum Bei­spiel Un­ter­brin­gung in häu­fig de­so­la­ten Mas­sen­un­ter­künf­ten, Ak­kord­ar­beit, Nicht­ein­hal­tung der Min­dest­löh­ne be­zie­hungs­wei­se Ta­ri­fe.

Die­se Leu­te ste­hen un­ter ei­nem enor­men Druck. Die Ver­wal­tung der Schlacht­hö­fe gibt mit die­sem Sys­tem die Or­ga­ni­sa­ti­ons­ver­ant­wor­tung ein­fach an die Su­b­un­ter­neh­mer wei­ter, die bei ,Auf­fäl­lig­kei­ten‘ dann ein­fach aus­ge­tauscht wer­den.

Wie ver­lo­gen ist es doch von der Schlacht­hof­lei­tung, die­se Bil­der scho­ckie­rend zu fin­den, ha­ben die­se Leu­te doch den größ­ten An­teil am Ent­ste­hen solch grau­sa­mer Zu­stän­de, mit Si­cher­heit auch nicht un­wis­sent­lich.“

Thors­ten Acker­mann Ge­orgs­ma­ri­en­hüt­te

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.